Tiziano Guardini präsentiert veganes „Denim Fur“

Tiziano Guardini auf der "Milan fashion week"
Quelle: tizianoguardini.com | © Spazio Cavallerizze

Fashion Designer Tiziano Guardini, geboren in den 1980ern in Rom, kombiniert Fashion mit der Natur.

In der Öffentlichkeit ist er auch bekannt als „Designer of Nature“. Seine Philosophie lässt sich als „ECOuture, Respect and experimentation“ zusammenfassen, welche sich in Material, Produktion, Form und Inhalt wiederspiegelt. Guardini nahm bereits an Fashion Shows, wie die „Ethical Fashion Show“ teil, die ethische und nachhaltige Produkte zentralisieren. Zudem gewann er mehrere Awards, welche seine Arbeit mit der Natur und Nachhaltigkeit würdigen.

Angepasst an die steigende Nachfrage nach veganen Produkten, mitunter auch veganer Kleidung, präsentiert Guardini nun die vegane Alternative „Denim Fur“. Hierbei arbeitet der Designer mit dem globalen Vorreiter der Denim-Produktion „ISKO Creative Room“ zusammen. Fabio Di Liberto, brand director von ISKO, bestätigt: „We believe that denim ‘fur’ can be a responsible, fun, hype and cruelty-free alternative to animal fur.“

Weitere Designer werden seinem Beispiel folgen. Sie werden in Zukunft dazu verpflichtet  sein, Wert auf nachhaltige Produktion zu legen. PETA verdeutlicht: „The next generation of designers has a unique opportunity to reshape the fashion industry and preserve the planet’s delicate ecosystem.“