REWE mit neuer Spendenidee



Der Lebensmitteleinzelhändler REWE hat vor kurzem die Kooperation mit dem Berliner Start-Up ‚share‘ bekanntgegeben.  REWE wird exklusiv als erster Lebensmittelhändler Deutschlands Produkte der Marke ‚share‘ in sein Programm aufnehmen und bald in über 3000 Märkten bundesweit anbieten. Das Prinzip dabei lautet: Ein Produkt kaufen und einem Menschen in Not helfen. 

Das Prinzip ist dabei so einfach wie genial. Für jedes verkaufte Produkt der Marke wird einem Menschen in Not mit einem gleichwertigen Produkt oder Service geholfen. Per Tracking- und QR-Code auf den Verpackungen kann außerdem nachvollzogen werden, wo die Produkte herkommen und wo die Hilfe hingeht. REWE möchte helfen, den nachhaltigen Konsum zu fördern und sich darüber hinaus auch sozial engagieren.

Lionel Souque, Vorstandsvorsitzender der REWE Group, sagt dazu: „Wir freuen uns und sind sehr stolz dieses Start-up unterstützen zu können. Die Leidenschaft, das Engagement und die Begeisterung des Gründers Sebastian Stricker haben mich sofort überzeugt, die Idee einer sozialen Lebensmittelmarke in unseren REWE-Märkten umzusetzen.“

Zum Start dieser Aktion werden zunächst drei verschiedene Produkte angeboten: Natürliches Mineralwasser (still oder medium) in der 1-Liter Flasche, glutenfreie Bio-Nussriegel in den Sorten Honig & Mandel, Kirsche & Mandel und Kokosnuss & Physalis sowie vegane Handseife in den Duftrichtungen Mandarine & Rosmarin, Limette & Koriander und Vanille & Patschuli. Alle Produkte der Marke “share” (bis auf den Bio-Nussriegel Honig & Mandel) sind vegan und ohne Zusatzstoffe.

Weitere Informationen finden sie unter:
https://www.rewe.de/nachhaltigkeit/unsere-ziele/projekte/geteilte-freude/

Top Themen




mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address