• Eat Beyond tritt der Plant Based Foods Association bei



    Eat Beyond Global Holdings Inc. (CSE: EATS, OTCPK: EATBF, FWB: 988), ein Investment-Emittent, dessen Hauptaugenmerk auf den globalen Sektor der pflanzlichen und alternativen Lebensmittel gerichtet ist, gibt bekannt, dass er der Plant Based Foods Association (PBFA) beigetreten ist.

    Die PBFA ist ein Handelsverband mit Sitz in San Francisco, der über 170 führende Unternehmen für Lebensmittel auf pflanzlicher Basis vertritt und sein Hauptaugenmerk darauf richtet, eine starke Grundlage für den Erfolg und das Wachstum der Branche von Lebensmitteln auf pflanzlicher Basis zu schaffen. Die im März 2016 ins Leben gerufene PBFA arbeitet an der Erweiterung der Marktmöglichkeiten für diesen schnell wachsenden Bereich der Lebensmittelindustrie.

    © PLANT BASED FOODS ASSOCIATION

    “Wir freuen uns, der Plant Based Foods Association beizutreten”, sagte Patrick Morris, CEO von Eat Beyond. “Der Verband fungiert als Katalysator für die Branche, indem er aktuelle Berichte und Daten bereitstellt und eng mit Investoren sowie Einzelhändlern zusammenarbeitet, um die Möglichkeiten von Unternehmen für Lebensmittel auf pflanzlicher Basis zu erweitern.”

    Im Mai diesen Jahres veröffentlichte die PBFA einen Bericht, aus dem hervorgeht, dass während der gesamten COVID-19-Pandemie der Einzelhandelsumsatz mit pflanzlichen Lebensmitteln in den USA stärker gestiegen ist als der Umsatz der gesamten Lebensmittelindustrie und dass die Umsätze von tierischen Fleischprodukten zurückgingen. In den 16 Wochen bis zum 19. April 2020 sind die Umsätze von Lebensmitteln auf pflanzlicher Basis gegenüber dem Vorjahr um 90 Prozent gestiegen. In den vier Wochen nach der Zeit der Panikkäufe ist der gesamte Umsatz von Lebensmitteln auf pflanzlicher Basis um 27 Prozent und somit um 35 Prozent schneller gewachsen als der gesamte Lebensmitteleinzelhandel.

    Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address