Barry Callebaut erweitert milchfreies Schokoladensortiment

vegane Schokolade von Barry Callebaut
© Barry Callebaut

Im Rahmen der diesjährigen „Sweets & Snacks Expo” in Chicago, die vom 22.-24. Mai 2018 stattfand, präsentierte “Barry Callebaut” seine neue, milchfreie Produktlinie mit dem Namen „Pathway“ für den B2B-Handel. Aufgrund der allgemein gestiegenen Nachfrage der Verbraucher nach rein pflanzlichen Produkten am Markt, bietet Callebaut mit Pathway nun eine Reihe von Schoko-Alternativen, die für die Herstellung unzähliger Produkte wie Süßwaren, Backwaren, Cerealien und Snackprodukte verwendet werden können.

Laura Bergan, Direktorin für Innovation und Marktentwicklung bei Barry Callebaut, sagt dazu: “Milchfrei ist ein wachsender Trend, der insbesondere den Bereich der Süßwaren betrifft. In diesem Bereich produziert Barry Callebaut bereits viele Markenartikel, einschließlich Eiscreme, Snacks, Energieriegel und Konfekt.” Gründe für diesen Trend, sieht Bergan einerseits in der steigenden Anzahl vegan-orientierter Konsumenten und andererseits in der zunehmenden Ausbreitung von Milchallergien und Laktoseunverträglichkeiten.

Aus diesem Grund bietet Barry Callebaut nun „milchähnliche” Schokoladenprodukte auf pflanzlicher Basis an, die den veränderten Bedürfnissen der Verbraucher entsprechen. Mit Pathway können die Großkunden des Unternehmens nun auch entsprechende Produkte entwickeln, um diese Nachfrage zu befriedigen. Die innovativen Schoko-Varianten von Callebaut sind geschmacklich kaum von richtiger Milchschokolade zu unterscheiden und werden zudem ständig verbessert, um eine noch bessere Konsistenz zu erreichen.