vegconomist Logo
Anzeige
NOA Billboard

Top Stories der veganen Wirtschaft

EU stimmt gegen Veggie-Burger-Verbot, schränkt aber pflanzlichen Milchsektor ein

EU stimmt gegen Veggie-Burger-Verbot, schränkt aber pflanzlichen Milchsektor ein
Das Europäische Parlament hat heute für die Ablehnung des „Veggie-Burger-Verbots“ gestimmt. Das Verbot hätte die Verwendung von Bezeichnungen wie „Burger“ und „Wurst“ für pflanzliche Produkte eingeschränkt, die typischerweise mit Fleischprodukten in Verbindung gebracht werden.

Mehr erfahren

Europäischer Markt für Fleisch- und Milchersatzprodukte könnte bis 2025 auf 7,5 Milliarden EUR anwachsen

Markt Studie Prognose Analyse
Laut einem neuen Bericht der niederländischen ING Groep, zeigt der europäische Markt für Fleisch- und Milchalternativen starke Wachstumsraten. Die gesamten Einzelhandelsumsätze im Jahr 2019 beliefen sich demnach auf 4,4 Milliarden EUR und es wird erwartet, dass diese bis 2025 auf bis zu 7,5 Milliarden EUR ansteigen werden.

Mehr erfahren
Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)

Rekord beim Vegan-Sortiment: NORMA erweitert das Angebot auf mehr als 260 Produkte

norma bio sonne
Noch nie gab es bei NORMA eine größere Auswahl an veganen Lebensmitteln als im Oktober. Der Nürnberger Lebensmittel-Discounter hat sein Vegan-Sortiment auf mehr als 260 Produkte erweitert. Damit ist NORMA für Veganer aber auch für Vegetarier und Flexitarier eine Top-Anlaufstelle. Frei nach dem Motto: "Vegan kaufen, vegan essen, gesund leben" wird die Erweiterung des Angebots seit Jahren kontinuierlich fortgesetzt und ist längst nicht am Ende. Das gelbe V-Label, das auf allen veganen Produkten zum Einsatz kommt, erleichtert Kundinnen und Kunden dabei den richtigen Griff ins NORMA-Regal.

Mehr erfahren

Henkel: Erster veganer Weichspüler von Vernel

Henkel: Erster veganer Weichspüler von Vernel
Die neuen Vernel Naturals Weichspüler-Varianten sind ab Oktober mit einer veganen Formel und 99 Prozent naturbasierten Inhaltsstoffen sowie ohne Silikone und Farbstoffe erhältlich. Nachhaltig ist auch die Verpackung: Die Flaschenkörper bestehen zu 100 Prozent aus recyceltem Plastik, davon 25 Prozent Social Plastic®. Die Weichspüler sind in den beiden Duftrichtungen Ylang Ylang & Süßgras sowie Pfingstrose & Weißer Tee erhältlich.

Mehr erfahren

Erfolgreiche Nachfolgelösung: Beteiligungsgesellschaft Finexx übernimmt BIOVEGAN

Biovegan logo
Die Stuttgarter Beteiligungsgesellschaft Finexx hat 100 Prozent der Anteile an der BIOVEGAN GmbH übernommen. Nicol Gärtner, die den führenden Anbieter von bio-veganen Back- und Kochzutaten in zweiter Generation bislang geführt hat, stellt mit dem Verkauf die Weichen für eine langfristig erfolgreiche Unternehmensnachfolge. Der Einstieg von Finexx stellt den nächsten geplanten Schritt im bereits angekündigten Rückzugsvorhaben der Eigentümerfamilie dar. Neuer Geschäftsführer von BIOVEGAN wird Marc Oliver Dittrich; Nicol Gärtner bleibt für eine Übergangsphase in der Geschäftsführung. Finanzielle Details der Transaktion werden nicht veröffentlicht.

Mehr erfahren

The Very Good Food Company kündigt Vertriebspartnerschaft mit Nordamerikas führendem Großhändler an

The Very Good Food Company kündigt Vertriebspartnerschaft mit Nordamerikas führendem Großhändler an
The Very Good Food Company Inc. freut sich, einen neuen Großhandelsvertriebspartner in Kanada und eine allgemeine Erhöhung der Zahl der bestehenden Einzelhandelsvertriebsstellen in Westkanada bekannt zu geben.

Mehr erfahren

Australien: V2food schließt neue Finanzierungsrunde über 55 Millionen Dollar ab

Australien: V2food schließt neue Finanzierungsrunde über 55 Millionen Dollar ab
Das australische Food-Startup V2food hat eine neue Investmentrunde über 77 Millionen AU$ (55 Millionen US-Dollar) abgeschlossen, um die Vermarktung seiner pflanzlichen Fleischalternativen in ganz Asien voranzutreiben. Zu den neuen Investoren dieser Runde zählen unter anderem Goldman Sachs und der staatliche Investor Temasek aus Singapur.

Mehr erfahren

Impossible Foods startet den Verkauf seiner Produkte in Hongkong und Singapur

Impossible Foods Logo
Die beliebten pflanzlichen Fleischalternativen der US-Marke Impossible Foods werden zukünftig auch in Hongkong und Singapur verkauft. Laut Unternehmen werden Impossible-Produkte bald an circa 200 Standorten in beiden Stadtstaaten angeboten. In den USA verzeichnete das Unternehmen über die letzten sechs Monate ein starkes Umsatzwachstum, nicht zuletzt auch durch die anhaltende Pandemiesituation.

Mehr erfahren
Anzeige
Leaderboard (728 x 90)_background

Meat-Tech investiert 1 Million Euro in das BioTech-Startup Peace of Meat

Meat-Tech investiert 1 Million Euro in das BioTech-Startup Peace of Meat
Meat-Tech 3D Ltd., ein Entwickler von Technologien für die Produktion von kultiviertem Fleisch im industriellen Maßstab auf der Basis von fortschrittlichem 3D-Bioprinting, hat vor kurzem eine Erstinvestition über 1 Mio. € in Peace of Meat (POM), einem führenden Entwickler von kultivierten Fettprodukten, getätigt. Mit dieser Investition möchte Meat-Tech die Entwicklung skalierbarer zellbasierter Biotechnologien weiter fördern und unterstützen. Die Investition von Meat-Tech ist Teil einer geplanten vollständigen Übernahme des Zielunternehmens, die bereits im September 2020 angekündigt wurde.

Mehr erfahren

Zum Weltvegantag am 01. November: CheWOW sorgt für Abwechslung auf dem veganen Teller

Zum Weltvegantag am 01. November: CheWOW sorgt für Abwechslung auf dem veganen Teller
Die Bremer Food-Experten von CheWOW machen eine pflanzliche Ernährung nun noch spannender: Mit saftigen Nugg*ts aus Ackerbohnen und wurzigem Gyr*s aus Kürbiskernen. Die rein pflanzlichen Produkte können in unter zehn Minutes in der Pfanne zubereitet werden und bieten ein abwechslungsreiches Geschmackserlebnis auf Basis regionaler Rohstoffe.

Mehr erfahren
linkedin custom facebook