Clean Meat, Zellkultur- & Biotechnologie

Israel: Pluristem und Tnuva starten umfassende Zusammenarbeit zur Einrichtung einer Plattform für kultivierte Lebensmittel

kultiviertes fleisch
© New Africa – stock.adobe.com

Das Biotech-Unternehmen Pluristem kooperiert mit Israels größtem Lebensmittelkonglomerat Tnuva Group im Bereich neuer Lebensmitteltechnologien

Pluristem Therapeutics Inc., ein führendes Biotechnologieunternehmen, und die Tnuva Group, Israels größter Lebensmittelhersteller, gaben heute den Beginn einer innovativen Zusammenarbeit zur Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Produkten auf der Basis von kultivierten Zellen für die Lebensmittelindustrie bekannt.

Die Zusammenarbeit begann mit der Gründung des neuen Unternehmens “NewCo”, das exklusive, weltweite, lizenzpflichtige Rechte zur Nutzung von Pluristem’s geschützter Technologie, geistigem Eigentum und Know-how erhält, die im Bereich von kultiviertem Fleisch eingesetzt werden sollen. Die Zusammenarbeit steht im Einklang mit der Strategie von Pluristem, seine zellbasierte Technologieplattform in wichtigen Partnerschaften zu nutzen.

© Pluristem Inc.

Die Tnuva Group wird 7,5 Millionen Dollar in NewCo investieren, entsprechend einer Pre-Money-Bewertung von 40 Millionen Dollar, mit der Option, bis zu weitere 7,5 Millionen Dollar über einen Zeitraum von 12 Monaten nach dem Abschluss zu investieren. NewCo wird seine eigenen Mittel und Ressourcen einsetzen, um seine Mission mit einem engagierten Managementteam und Personal voranzutreiben und Pluristem wird die Gründung sowie die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten von NewCo im Rahmen einer Dienstleistungsvereinbarung unterstützen. Tnuva wird die Forschungs- und Entwicklungsplattform für die Entwicklung von Verbraucherprodukten zur Verfügung stellen und erhält die bevorzugten Vermarktungsrechte für alle entwickelten Produkte von NewCo in Israel.

Pluristem verfügt über eine branchenweit führende Kapazität zur Konzeption, Entwicklung und Herstellung von Zellen für die kommerzielle Nutzung. In den letzten zwei Jahrzehnten hat das Unternehmen eine eigene dreidimensionale (3D) Expansionsplattform entwickelt, mit der qualitativ hochwertige Zellen kosteneffizient und chargenübergreifend hergestellt werden können. Nach den Einschätzungen und Plänen beider Parteien beabsichtigt NewCo, im Jahr 2022 den Proof of Concept seiner Technologie vorzulegen, mit dem Ziel, im Jahr 2023 sein erstes rohes kultiviertes Fleischprodukt auf den Markt zu bringen.

tnuva logo
© TNUVA

Im Rahmen der Zusammenarbeit können die Parteien die Zusammenarbeit auf kultivierte Milchprodukte und kultivierte Fischprodukte ausweiten, indem sie separate neue Unternehmen gründen.

Pluristem und Tnuva sehen enormes Potenzial für die Zukunft

Charman der TNUVA Gruppe
Haim Gavrieli von TNUVA © Pluristem Inc.

Haim Gavrieli, Vorsitzender der Tnuva-Gruppe, sagt zur neuen Ankündigung: “Unsere Zusammenarbeit mit Pluristem ist Teil der Umsetzung der Strategie und Vision der Tnuva Group. Tnuva ist bestrebt, im Bereich der alternativen Proteine in Israel eine führende Rolle einzunehmen und in der Branche auf globaler Ebene weiter zu expandieren. Wir haben uns für eine Zusammenarbeit mit Pluristem entschieden, weil wir glauben, dass Pluristem über eine der fortschrittlichsten Zellproduktionstechnologien der Welt verfügt. Wir erwarten, dass die Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen die kultivierte Lebensmittelindustrie revolutionieren und die nächste Generation alternativer Proteine entwickeln wird”.

Zami Aberman, Vorsitzender von Pluristem, kommentiert: “Beide Parteien sind führende Unternehmen in ihren Bereichen, beide mit nachgewiesener Erfahrung und enormen Fähigkeiten und die Zusammenarbeit zwischen uns birgt ein enormes Potenzial, um eine bessere Zukunft für die Lebensmittelindustrie zu schaffen. Die Zusammenarbeit mit Tnuva unterstützt die Strategie von Pluristem, Partnerschaften einzugehen, die seine zellbasierte Technologieplattform nutzen. Während wir diese Zusammenarbeit mit Tnuva eingehen, widmet sich Pluristem weiterhin seinem Kerngeschäft, der Entwicklung von Zelltherapieprodukten.”

President von Pluristem
Yaky Yanay, Ceo und President von Pluristem © Pluristem Inc.

Yaky Yanay, CEO und Präsident von Pluristem, ergänzt: “Im Laufe der Jahre hat Pluristem eine der fortschrittlichsten Plattformen zur Zellherstellung entwickelt. Im letzten Jahr haben wir unsere Strategie präzisiert, mit dem Ziel, unsere Technologie und Expertise durch Partnerschaften und Kooperationen zu nutzen. Heute sind wir stolz darauf, unsere Kräfte mit einem Marktführer, der Tnuva Group, zu bündeln, da sie 96 Jahre Erfahrung mit Lebensmittelmarken und Innovationen mitbringt. Wir glauben, dass die große Erfahrung von Tnuva und Pluristem die schnelle und effektive Entwicklung von kultivierten Fleischprodukten in großem Maßstab unterstützen wird, wobei wir uns auf unsere bestehenden Infrastrukturen und talentierten Teams stützen können. Diese Zusammenarbeit ist der erste Beweis für die Absicht von Pluristem, sein Geschäft auf vertikale Bereiche auszuweiten, die überlegene proprietäre Technologien zur Zellexpansion benötigen.”

Eyal Malis, CEO der Tnuva Group, sagt: “Die Tnuva Group verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklung und Vermarktung innovativer Produkte für den israelischen Markt. Tnuva ist führend auf dem Markt für alternative Proteine in Israel und hat sein Fachwissen vor kurzem auf die ganze Welt übertragen. So wie Tnuva den Bereich der alternativen Proteine für jeden israelischen Haushalt zugänglich gemacht hat, wollen wir kultivierte Lebensmittelprodukte für alle zugänglich machen. Die Zusammenarbeit zwischen zwei bewährten Pionieren auf ihrem Gebiet, die beide über nachweisliche Erfahrung und enorme Fähigkeiten verfügen, kann der Lebensmittelindustrie eine bessere Zukunft bescheren.”

Alternatives Fleisch ist einer der am schnellsten wachsenden Wirtschaftszweige der Welt und könnte bis 2030 schätzungsweise einen Markt von 140 Milliarden Dollar darstellen. Erschwingliche kultivierte Lebensmittel erfordern massenhaft hergestellte, hochwertige Zellen zu wettbewerbsfähigen Kosten.

Weitere Informationen auf www.pluristem.com und www.en.tnuva.co.il.

 

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Top Themen

Gastronomie & Foodservice
Pflanzliche Lebensmittel bei IKEA: Preise werden tierischen Produkten angeglichen

planty of meat hähnchenbrust

Fleisch- und Fischalternativen
Vegane Hähnchenbrust als Whole Cut: Planty of Meat launcht seine neueste Produktinnovation

bettafish tu-nah

Food & Beverage
Im Interview mit BettaF!sh: “In diesem Herbst wird BettaF!sh bei diversen neuen Handelspartnern in ganz Deutschland starten”

Interviews

biozentrale it's veggie!_Range

Interviews
Bio-Zentrale GmbH: “Mit “biozentrale it’s veggie!“ verfolgen wir das Ziel, neue Kaufimpulse im Wachstumssegment für vegane Fleischalternativen aus kontrolliert-biologischem Anbau zu setzen”

yeastup drink

Interviews
Yeastup AG: “Yeastup hat sich der nachhaltigen Gewinnung von Proteinen und Fasern verschrieben”

Tim van de Gehuchte International Marketing & Sales Manager Meurens Natural

Interviews
Meurens Natural: “Wir waren die ersten, die Hafersirupe herstellten, die für die Produktion von Haferdrinks verwendet werden können”