Clean Meat, Zellkultur- & Biotechnologie

UPSIDE Foods entwickelt Zellfutter ohne tierische Bestandteile für die zelluläre Landwirtschaft

Upside Foods-Hot-Dogs Zellfutter ohne tierische Bestandteile
© Upside Foods, Inc.

Das neue Zellfutter für kultiviertes Fleisch ohne tierische Bestandteile von UPSIDE Foods ist ein wichtiger Meilenstein des Unternehmens

UPSIDE Foods (ehemals Memphis Meats) gab vor kurzem die Entwicklung eines Zellfutters ohne tierische Bestandteile (ACF) bekannt. Dieser bahnbrechende Meilenstein ist ein entscheidender Schritt auf dem Weg zur Herstellung von skalierbarem, kosteneffizientem und schmackhaftem Fleisch, das gleichzeitig die Umwelt und den Tierschutz unterstützt.

Bei kultiviertem Fleisch handelt es sich um echtes Fleisch, das direkt aus tierischen Zellen gezüchtet wird, ohne dass Tiere aufgezogen und geschlachtet werden müssen. Um wachsen zu können, benötigen die Zellen eine Kombination von Nährstoffen, die sie sonst im Körper eines Tieres erhalten würden, das sogenannte Zellfutter.

Zellfutter ohne tierische Bestandteile: Ein bahnbrechender Meilenstein

In der Vergangenheit waren tierische Bestandteile wie fötales Rinderserum (FBS) und tierische Proteine ein wichtiger Bestandteil des Zellfutters, da sie eine reichhaltige und vollständige Quelle von Nährstoffen darstellen, die das Wachstum der Zellen unterstützen. Der Verzicht auf tierische Bestandteile ist seit der Gründung von UPSIDE im Jahr 2015 ein wichtiges Ziel für die gesamte Zuchtfleischindustrie, da tierische Bestandteile eine Herausforderung sowohl für die Mission als auch für die Wirtschaftlichkeit von Zuchtfleisch darstellen.

“Vom ersten Tag an wussten wir, dass die Entwicklung von Zellfutter, das frei von tierischen Bestandteilen ist, entscheidend sein würde, um unsere Vision von Fleisch, das besser für den Planeten und seine Bewohner ist, zu verwirklichen”, sagt Dr. Uma Valeti, Gründerin und CEO von UPSIDE Foods.

UpsideFoods-Chicken-Nuggets-Zellfutter-ohne-tierische-Bestandteile
© Upside Foods, Inc.

Um die Vielseitigkeit des ACF-Zellfutters zu demonstrieren, verwendete UPSIDE es zur Herstellung von zwei bei den Verbrauchern beliebten Produkten: Chicken-Nuggets und Hot Dogs. Während die erste Demonstration von ACF-Zellfutter in ausgewählten Hähnchenprodukten erfolgte, arbeitet UPSIDE daran, ACF-Zellfutter im Laufe der Zeit in sein gesamtes Produktportfolio zu integrieren.

“Die Entwicklung von Zellfutter ohne tierische Bestandteile für kultiviertes Fleisch ist eine bahnbrechende wissenschaftliche Leistung. Dies eröffnet neue Möglichkeiten für UPSIDE Foods, da wir uns auf die Skalierung und Kommerzialisierung von kultiviertem Fleisch konzentrieren”, sagte Dr. Kevin Kayser, SVP of Research bei UPSIDE Foods.

Um diesen wichtigen Meilenstein zu erreichen, hat UPSIDE ein branchenführendes Team zusammengestellt, das sich ausschließlich auf die Entwicklung seines Zellfutters konzentriert hat und dem ehemalige Führungskräfte einiger der größten Biotech- und Pharmaunternehmen der Welt angehören. Zuvor hatte das Team sämtliches fötales Rinderserum aus seinem Prozess entfernt.

Diese Ankündigung folgt auf eine Reihe von Meilensteinen, die UPSIDE auf dem Weg zur Kommerzialisierung erreicht hat, darunter die Eröffnung seines Engineering-, Produktions- und Innovationszentrums (EPIC) und eine Partnerschaft mit dem 3-Michelin-Sternekoch Dominique Crenn.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!