In Südkorea boomt der Markt für vegane Mode

Südkorea Fahne Flagge
© mirkomedia - stock.adobe.com
Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.

Laut einem neuen Bericht von Retail News Asia boomt derzeit vegane und cruelty-free Mode in Südkorea. In dem Artikel heißt es, dass der Umsatz mit umweltfreundlicher und tierfreier Bekleidung im Damenmode-Einzelhandel um 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen ist.

Die Agentur Retail News berichtete, dass es unter den Südkoreanern einen aktuellen Trend gibt, sich für “gefälschtes” Material zu entscheiden: “Das Wort “Gefälscht” beschreibt diesen Trend allerdings nicht ausreichend, da die Kleidungsstücke nicht als Ersatz oder zweite Wahl von geringer Qualität gedacht sind. Es wird jetzt eher als eine modisch ethische Aussage angesehen, bei der man die Verwendung von tierischem Material oder Grausamkeit gegenüber Tieren bei der Beschaffung ablehnt.

Streng genommen unterscheidet sich vegane Mode von umweltfreundlicher Mode, obwohl die Begriffe oft synonym verwendet werden. Ein Veganer muss sich nicht zwangläufig auch für umweltfreundlich entscheiden oder umgekehrt, aber die beiden gehen oft Hand in Hand.“

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)