LOVECO jetzt auch mit veganen Schuhen

Quelle: Loveco GmbH
Anzeige
Tomami - Natur-pure Würz-Kraft

Ab sofort gibt es bei LOVECO in Berlin eine Auswahl an veganen und fair gehandelten Schuhen. Der erste LOVECO-Store wurde 2014 als größter veganer Eco Fashion Shop in Berlin Friedrichshain eröffnet. Mittlerweile besteht zusätzlich ein Online-Shop sowie ein weiterer Store in Berlin.

Das Unternehmen repräsentiert Nachhaltigkeit in der Philosophie und im gesamten Produktionskreislauf. Es werden ausschließlich nachhaltige Verpackungen und erneuerbare Energien sowie Second-Hand Möbel im Laden und Büro verwendet. Mit dem Grundsatz „Eco.Fair.Vegan“ folgt LOVECO dem Glauben an einen „anderen Weg in der Bekleidungsindustrie“. Die Gesellschaft soll davon überzeugt werden, dass es durchaus möglich und nicht schwer ist, „sich fair, ökologisch und vegan zu kleiden – und somit Menschen, Tiere und die Natur zu schützen.“

Der direkte Kontakt zu den Brands der angebotenen Produkte und den Kunden ist hierbei zentral. Zudem soll Bewusstsein für nachhaltigen Konsum geschaffen werden.

In einem der Stores, in der Manteuffelstraße in Kreuzberg, werden neben Kleidung, Naturkosmetik, Lifestyle-Produkte und Accessoires nun auch auch vegane Schuhe angeboten. Hierbei besteht ein Angebot der Marken „Bahatika“, „ekn footwear“, „Ethletic“, “Jonny’s Vegan“, “NAE”, “Startas”, “Veja” sowie “Nine To Five”.

Überwiegend werden die Schuhe aus recyceltem Polyester aus PET-Flaschen hergestellt. Dieses ist „wasserfest, leicht zu reinigen und hat eine täuschend echte Lederoptik.“ Sneakers und leichte Sommerschuhe bestehen unter anderem aus Biobaumwolle. Bei Fußbett und Sohlen kommt häufig Naturlatex, Kork oder Naturgummi zum Einsatz. Diese Bestandteile sollen einen bequemen Sitz und Komfort beim Gehen garantieren. Einige der Schuhe sind aus hochwertiger und langlebiger Mikrofaser.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)