MoEa bringt nachhaltige Bio-Sneaker aus Früchten und Pflanzen auf den Markt



© MoEa

Jedes Paar ist PETA-geprüft, zu 100% vegan und vollständig recycelbar

Das junge Startup MoEa kündigt jüngst die Markteinführung seiner biobasierten, nachhaltigen Sneaker aus Früchten und Pflanzen an. Die MoEa-Sneakers, die auf Kickstarter vorgestellt werden und ab dem 28. Juni erhältlich sind, sind tierfrei, kohlenstoffarm und vegan und bieten stylisches Schuhwerk mit Nachhaltigkeit im Kern.

Erhältlich ab 89€ (109$), wird jedes Paar Sneakers aus einer von fünf verschiedenen Früchten und Pflanzen hergestellt und zeichnet sich durch ein urbanes und modernes Design aus. Die Früchte und Pflanzen werden in tragbare Materialien verwandelt und dienen als bequemer, stylischer und nachhaltiger Ersatz für Leder und Plastik.

In der ersten Charge, die MoEa auf den Markt bringt, können die Kunden wählen zwischen: Apfel, Ananas, Kaktus, Mais und Traube. Pro Frucht und Pflanze kann der Träger aus zwei verschiedenen Farboptionen wählen: eine auffällige, einfarbige Farbe, die der gewählten Frucht und Pflanze entspricht, oder ein klassisches, einfarbiges Weiß mit farbigen Akzenten.

© MoEa

Abfälle von Früchten und Pflanzen werden recycelt und gefärbt, um tragbare Fasern entstehen zu lassen. Um die Biomasseabfälle zu stabilisieren, werden die Früchte und Pflanzen je nach Pflanze mit Bio-Baumwolle, Bio-PU oder recyceltem Kunststoff gemischt. Im Durchschnitt bestehen die Bio-Materialien von MoEa zu 49% aus Pflanzen oder Früchten. Das Ergebnis: lederähnliche, atmungsaktive und komfortable Materialien, die laut MoEa-Ökobilanz 89% weniger Kohlenstoffemissionen verursachen als Leder, ohne dass dafür Tierleben verschwendet wird.

Die recycelten Materialien wurden entwickelt und getestet, um sicherzustellen, dass sie das gleiche Maß an Komfort und Haltbarkeit wie Leder bieten. MoEa verfolgt einen kreislauforientierten Ansatz und bietet den Besitzern die Möglichkeit, ihr altes Paar zurückzuschicken, damit es zu 40 % zu einer neuen Sohle recycelt werden kann, wenn es abgenutzt ist.

Unter Einhaltung aller europäischen Arbeitsnormen werden die MoEa-Sneaker in Porto, Portugal, handgefertigt und sie arbeiten nur mit zertifizierten Lieferanten zusammen, was bedeutet, dass die Materialien, aus denen jedes Paar besteht, USDA bio-zertifiziert sind oder den Global Recycled Standards entsprechen. MoEa selbst ist von PETA auditiert und als vegan anerkannt. Alle anderen Materialien folgen strengen nachhaltigen Richtlinien: Das Futter besteht zu 70 % aus recyceltem Bambus, die Sohlen aus 40 % recyceltem Gummi und die Innensohlen aus recycelten Holzfasern.

© MoEa

Achille Gazagnes, Gründer und CEO von MoEa, der sich dafür einsetzt, Menschen mit nachhaltigen und stylischen Sneaker-Lösungen zu versorgen, kommentiert: “Wir alle lieben Sneaker. Sie sind bequem zu tragen und für eine Vielzahl von verschiedenen Anlässen nutzbar. Leider leisten sie auch einen negativen Beitrag für den Planeten. Standard-Sneaker werden mit Leder oder Plastik hergestellt, Materialien, die beide sehr umweltschädlich und tierquälerisch sind. Unser Ziel ist es, petrochemiefreie Lederalternativen zu verwenden.”

MoEa ist Teil des WWF French Entrepreneurial Club in Anerkennung seines sozialen und ökologischen Engagements. MoEa ist auch Teil der Organisation 1% for the Planet, was bedeutet, dass 1% des jährlichen Bruttoumsatzes an den WWF und sein Waldschutzprogramm gespendet wird.

Top Themen




mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address