• Vegane Taschen von Paplebag



    Paplebag wurde 2016 gegründet und bietet zu 100% vegane Taschen aus waschbarem Papier in Lederoptik.

    Mit den Taschen möchte das Unternehmen einen Beitrag zur Nachhaltigkeit und Umwelt leisten, was auch in der Unternehmensphilosophie „We enjoy life, love the world we live in and want to ensure that other people and next generations have the quality of life that they deserve“ integriert ist.

    Deshalb werden nur nachhaltige und natürliche, pflanzliche Materialien verwendet, die zu 100% vegan sind und ohne Tierversuche produziert werden. Der Name „Paplebag“ stammt aus der Kombination „Papier“ und „Leder“ und repräsentiert die Taschen aus waschbarem Papier, welches optisch Leder gleicht. Das bearbeitete Papier ist eine Papier-Kunststoff-Mischung und besteht über 60% aus Zellulose, Latex, Farbpigmenten und Wasser. Die Paplebags sind weder gesundheits- noch umweltschädlich. Zudem garantiert das Unternehmen, die Taschen seien „absolut reißfest, sehr strapazierfähig und langlebig.“

    Aufgrund der veganen und tierfreundlichen Herstellung wurde Paplebag 2017 bereits von PETA als Gewinner des Vegan Fashion Awards 2017 ausgezeichnet. Hierbei ist das Unternehmen Gewinner in der Kategorie „Veganer Newcomer“.

    Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address