Die Nominierungen für den WeltverbEsserer-Wettbewerb 2021 in den Kategorien Restaurants und Food-Produkte stehen fest

© Branding Cuisine GmbH & Co. KG

Die siebenköpfige Expertenjury des WeltverbEsserer-Wettbewerbs hat in zwei Jury-Runden die nominierten Konzepte für den WeltverbEsserer-Award ermittelt. Die Jury ist beeindruckt von der Tiefe und Konsequenz der nachhaltigen Arbeit der Teilnehmenden. Die Vertreter der nominierten Restaurants und Food-Produkte präsentieren am 23. März 2021 um 16 Uhr im digitalen Finale ihr Konzept vor Jury und Publikum. Das Konzept jeder Kategorie, das in bestmöglicher Weise die Nachhaltigkeitskriterien des Wettbewerbs erfüllt, wird am Folgetag zur Gewinner gekürt.

Die Veranstaltung ist kostenlos und offen für Besucher, die sich auf der Wettbewerbsseite anmelden: www.brandingcuisine.com/weltverbesserer/

Nominiert sind in der Kategorie Restaurants:

EAM – www.helloeam.com

Haferkater – www.haferkater.com

Voglhaus – www.das-voglhaus.de

Nominiert sind in der Kategorie Food-Produkte:

Buchengold – www.buchengold.com

Bunte Burger – www.bunteburgerfoods.de

Fairfood – www.fairfood.bio

Fairment – www.fairment.de

Darüber hinaus möchte die Jury auf Grund ihres herausragenden Engagements folgenden Foodprodukten eine Bühne bieten:

Fairafric – www.fairafric.com

Greenforce – www.greenforce.com

Gutding – www.gutding.org

Knaerzje – www.knaerzje.de

Nomoo – www.nomoo.de

Rettergut – www.rettergut.de

© Branding Cuisine GmbH & Co. KG

Insgesamt werden damit zehn nachhaltige Foodprodukte beim WeltverbEsserer-Finale vorgestellt. Dier Gewinner in der Kategorie Food-Produkte erhält Medienleistung von enorm, dem Magazin für gesellschaftlichen Wandel, im Wert von 15.000 EUR (enorm-magazin.de). In der Kategorie Restaurants darf sich der Gewinner über Branding Cuisine Agenturleistung / Nachhaltigkeitskommunikation im Wert von 10.000 EUR freuen (brandingcuisine.com).

Darüber hinaus können die Sieger das Logo “WeltverbEsserer-Wettbewerb 2021 / Gewinner*in der jeweiligen Kategorie” in ihrer Kommunikation verwenden. Im Anschluss an den Wettbewerb werden die nominierten Konzepte auf der WeltverbEsserer-Wettbewerbsseite präsentiert.

Veranstaltet wird der WeltverbEsserer-Wettbewerb im dritten Jahr in Folge von der auf Food und Nachhaltigkeit spezialisierten Kreativagentur Branding Cuisine. Der Wettbewerb möchte nachhaltigen Pionieren in der Gastronomie und Lebensmittelbranche eine Bühne bieten und Gehör verschaffen.

Die 13 Kriterien des WeltverbEsserer-Wettbewerbs für Restaurants und Betriebsgastronomien:

  1. Umsetzung pflanzenbasierter Ernährung
  2. Verwendung von Bio-Zutaten und gering verarbeitete Lebensmittel; frische Zubereitung 3. Vermeidung von Lebensmittelverschwendung
  3. Verwendung biologisch abbaubarer Verpackungen, bewusster Umgang mit Packaging 5. Verwendung regionaler Produkte
  4. Verwendung saisonaler Produkte
  5. Bewusster Umgang mit Wasser
  6. Verwendung nachhaltiger Spül- und Putzmittel
  7. Energieeffiziente, nachhaltige Prozesse in Restaurant und Lieferservice
  8. Faire Arbeitsbedingungen und soziale Innovation
  9. Faire Partnerschaften, Einkauf fair gehandelter Produkte
  10. Aufklärung in Ernährung, Gesundheit und Umweltschutz
  11. Nachhaltige Ausstattung (Kleidung, Interiors)

    Die Jury des Wettbewerbs © Branding Cuisine GmbH & Co. KG

Die 10 Kriterien für Food-Produkte:

  1. Umsetzung pflanzenbasierter Ernährung
  2. Verwendung von Bio-Zutaten und gering verarbeitete Lebensmittel; frische Zubereitung 3. Kurze, transparente Produktionskette
  3. Faire Partnerschaften, Einkauf fair gehandelter Produkte
  4. Verwendung biologisch abbaubarer Verpackungen, bewusster Umgang mit Packaging 6. Bewusster Umgang mit Wasser
  5. Vermeidung von Lebensmittelverschwendung und Müll in der Produktion
  6. Energieeffiziente, nachhaltige Prozesse und Ausstattung in der Produktion
  7. Faire Arbeitsbedingungen und soziale Innovation
  8. Aufklärung in Ernährung, Gesundheit und Umweltschutz

Die Jurymitglieder des WeltverbEsserer-Wettbewerbs 2021: 

  • Viola Bärwald, Too Good To Go 
  • Serena Carloni, Branding Cuisine
  • David Diallo, Good Impact, enorm Magazin, Noah
  • Boris Lauser, Rohkost Koch und kulinarischer Berater
  • Balázs Tarsoly, Branding Cuisine
  • Prof. Dr. Jan Wirsam, HTW Berlin
  • Caroline Zimmer, E.V.A. GmbH (Simply V)