DSM und Avril kündigen Zusammenarbeit zur Produktion von Pflanzenproteinen ab 2022 an

© AVRIL SCA

Der französische Agrarkonzern Avril und der niederländische Ernährungsspezialist DSM haben angekündigt, dass sie zukünftig bei der Herstellung von Pflanzenproteinen für die Lebensmittelindustrie zusammenarbeiten werden. Die Zusammenarbeit bei der Herstellung von Proteinen auf Rapsbasis soll in 2022 beginnen.

Das neue Joint Venture startet unter dem Namen “Olatein” und das pflanzliche Protein wird unter dem Produktnamen “CanolaPRO” auf den Markt gebracht. DSM wird einen Anteil von 75 Prozent an dem neuen Projekt halten, Avril die restlichen 25 Prozent. Avril hat darüber hinaus angekündigt, dass man in einer eigenen Produktionsanlage in Dieppe, Frankreich, eine Zerkleinerungseinheit für Rapsschrot einrichten wird.

Viele Verbraucher wenden sich aufgrund von Bedenken hinsichtlich Gesundheit, Nachhaltigkeit und Ethik verstärkt pflanzlichen Proteinen zu. Infolgedessen investieren immer mehr große Lebensmittelunternehmen wie beispielsweise Cargill, Archer Daniels Midland oder Bunge in die pflanzliche Proteinindustrie. Viele Unternehmen, wie auch Avril und DSM, suchen nach neuen und innovativen Wegen, Proteine aus pflanzlichen Rohstoffen zu gewinnen.

“Da die Weltbevölkerung weiter wächst und die Nachfrage nach gesunden und nahrhaften Proteinen steigt, braucht die Welt nachhaltige Lösungen”, sagte Patrick Niels, Präsident von DSM Food Specialties.