Good Food Institute: 3 Millionen US-Dollar Forschungsstipendien-Initiative

The Good Food Institute
© The Good Food Institute
Anzeige
Tomami - Natur-pure Würz-Kraft

Nach dem Erhalt finanzieller Mittel von zwei visionären Spendern, hat das Good Food Institute (GFI) nun ein mit 3 Millionen US-Dollar dotiertes, wettbewerbsfähiges Stipendienprogramm zur Unterstützung der Open-Source-Forschung von pflanzenbasiertem und kultiviertem Fleisch gestartet.

Die neue Initiative des GFI will Wissenschaftler auf der ganzen Welt ermutigen, an der Forschung und Entwicklung pflanzlicher und kultivierter Fleischerzeugnisse zu arbeiten. Man schätzt, dass weniger als 0,3 Prozent der an den Universitäten arbeitenden Wissenschaftler aktiv Forschung an pflanzlichen Fleischprodukten oder Clean Meat betreiben. Das GFi will diesen Bereich nun stärken.

Zu diesem Zweck hat man schließlich 24 Universitäten identifiziert, die auf der Grundlage ihrer technischen Expertise, ihrer Forschungskapazitäten und ihrer Partnerschaften im Privatsektor dafür geeignet sind, deutliche Fortschritte in der F&E erzielen zu können.

“Während die meisten dieser Universitäten noch nicht in diesen Bereichen arbeiten, ist ihr Potenzial, führend in der Forschung auf dem Gebiet der pflanzlichen und kultivierten Fleischproduktion zu werden, beeindruckend”, erklärt Dr. Erin Rees Clayton, wissenschaftliche Mitarbeiterin der GFI Scientific Foundations. “Wir wären begeistert, mit ihnen zusammenarbeiten zu können, um ihr Potenzial für zukunftsweisende Wissenschaft zu entfalten, welche letztlich auch die globale Gesundheit, die Ernährungssicherheit und die Umweltverantwortung verbessern wird.”

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)