Food & Beverage

Lord of Tofu: “Wir produzieren alles in der eigenen Tofurei”

Im Jahr 1995 entschlossen sich Dörte und Freddy Ulrich kurz nach Gründung ihrer Sprossenmanufaktur dazu, auch Tofuprodukte zu produzieren. Diese Entscheidung hat sich ausgezahlt: Heute umfasst das Sortiment des in Lörrach ansässigen Unternehmens Lord of Tofu ein großes Portfolio fermentierter Tofuprodukte wie Fleisch- und Käsealternativen sowie eine Auswahl an Produkten aus der veganen Meeresküche. Alle Produkte des Herstellers sind biozertifiziert und glutenfrei.

Lord fo Tofu ist im Dreiländereck Schweiz, Deutschland und Frankreich beheimatet und lässt sich für seine Rezepturen von traditionellen Gewürzen aus der Gourmetküche dieser Länder inspirieren.Wir sprachen mit Mitgründerin Dörte Ulrich über das Unternehmen und die verschiedenen Produkte.

Wer ist und wofür steht Lord of Tofu?

Lord of Tofu ist eine renommierte Produktionsfirma, die sich auf vegane und gleichzeitig glutenfreie Produkte spezialisiert hat. Das Besondere an unseren Tofuspezialitäten ist die Fermentation von der Kombucha-Gerinnung der Sojamilch bis hin zu geschmackvoll gereiftem Sojakäse.

Außerdem steht Lord of Tofu für die weltweit besten Fleischalternativen. Abgerundet wird das Sortiment mit unserer veganen Meeresküche, hier findet man Veganen Thunfisch, Tofu-Lachs und Vegarnelen.

Wie groß ist euer Sortiment?

Lord of Tofu produziert über 30 verschiedene Produkte, alle BIO, alle glutenfrei und natürlich alle vegan.

Produziert ihr alles selbst und woher kommt euer Soja?

Ja, wir produzieren alles in der eigenen Tofurei, mit 15 MitarbeiterInnen auf ca. 1000m² in Lörrach (südlicher Schwarzwald). Die ganzen Sojabohnen kommen aus Süddeutschland oder Österreich.

Welche veganen Fischalternativen bietet ihr an?

Das sind unser Tofu-Thuna (Vegan Innovation Award 2016 und Anuga Taste 2017), ein Tofu-Fischfilet (Veganer Lachs), Vegarnelen und Räucherlocken (vegane Schillerlocken ohne Hai).

Wie sieht eure vegane Fleischrange aus?

In unserem Sortiment haben wir Soja-Gulasch (diesjähriger Preis: BESTES BIO 2019), Tofu-Ragout, Tofu-Hack, Tofu-Goldlinge (gereift wie Salami) und für ein veganes Barbecue eignet sich unser Tofu-Burger-Star, das Soja-Steak, Westernstyle, Wildzauber, unsere Vegane Keule und unsere großartige und sehr beliebte “Ente gut – alles gut”.

Welche Käsesorten habt ihr im Sortiment?

Alle Sorten basieren auf gereiftem Kombucha-Tofu und schmecken wie ein Ziegenfrischkäse. Lecker kalt zu Brot oder Baguette. Unser Portfolio umfasst Philosophen-Tofu mit Kräutern der Provence, Der Hirte (mit Paprika), Almliebe (mit Bärlauch), Zigerkleetofu (mit dem typischen Käsegewürz Zigerklee) und Urwaldpfeffer. Außerdem bieten wir einen Basilikum-Tofu als Mozzarella-Alternative, Reife Käte (für Raclette, Pizza, Tapas, Vesper ), und eine Kräuterbutter (“Kräuterbutler”) an.

In welche Länder verkauft ihr bereits?

Wir verkaufen derzeit europaweit (inklusive der Schweiz) und in Dubai.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Top Themen

plant based world expo logo99

Messen & Events
Plant Based World Europe in London: Noch freie Plätze auf dem geförderten BMEL-Gemeinschaftsstand

ahead burghotel

Messen & Events
Vegemotion: Netzwerktreffen für Unternehmer aus der veganen Foodbranche ist online

Biobäckerei Gottschaller

Ingredients
Im Interview mit dem Gottschallerhof: Landwirtschaftlicher Traditionsbetrieb mit Biobäckerei wird biozyklisch-vegan

Interviews

salomon foodworld burger

Foodservice
SALOMON FoodWorld: “Bei der Einführung veganer Angebote gibt es ein paar Stolpersteine, die man vermeiden kann“

garden gourmet führung

Interviews
Heike Miéville-Müller von Garden Gourmet: “Mein Motto ist: Das Leben ist eine Reise und das, was man daraus macht”

bluu seafood

Interviews
Bluu Seafood: “Die gesamte Branche und die Verbraucher würden von schnelleren und besser definierten Zulassungsprozessen profitieren”