Food & Beverage

PFENNIGs-Currysalat gibt es ab sofort auch in vegan

Die Popp Feinkost Marke PFENNIGs bringt ab Oktober den ersten veganen Currysalat in den Handel und startet eine regionale Kommunikationsoffensive.

Die Marke PFENNIGs, die mit einer Markenbekanntheit von über 60 Prozent zu den Marktführern im Berliner Raum zählt, erweitert ihr Sortiment den Kundenwünschen entsprechend und kündigt ihren ersten veganen Currysalat an. Erst letzten April startete PFENNIGs mit einem überarbeiteten Salat-Sortiment unter dem Vertrieb von Popp Feinkost frisch in den Markt.

Die vegane Wurst im neuen Currysalat wird auf Basis von Rapsöl und Sonnenblumenöl hergestellt. Verpackt ist der Salat in recycelbare 200 g-Becher.

pfennings popp feinkost salat
© Popp Feinkost GmbH

Popp startet Markenkampagne

Popp Feinkost übernahm Anfang 2022 den Vertrieb der PFENNIGs Feinkostsalate. Parallel zur Einführung des neuen veganen Currysalats fährt die Wernsing-Tochter eine große Kommunikationsoffensive. Sie umfasst umfangreiche Out-of-Home-Werbemaßnahmen wie Großflächenplakaten und Litfaßsäulen sowie die Guerilla Marketing-Aktion „PFENNIGs füttert Berlin“ in der Berliner Region, darunter Verköstigungen vor angesagten Clubs, Konzerten und Events.

Umfangreiche Social Media-Aktionen sollen zusätzliche Aufmerksamkeit generieren. Unter dem Slogan „So schmeckt‘s Berlin“ will Popp so die Berliner Traditionsmarke von 1907 neu befeuern und das Image von PFENNIGs als Top-1-Regionalmarke mit Original Berliner Rezepturen ausbauen.

Weiter Informationen: www.pfennigs-feinkost.de

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Börsennotierte Unternehmen

Hier finden Sie eine Liste von über 80 börsennotierten Unternehmen, über die wir in der Vergangenheit berichtet haben. Mit direkten Links, um alle Artikel zu den einzelnen Unternehmen zu lesen.