Pflanzenbasierte Getränke sind weltweit auf Wachstumskurs

alternativ pflanzlich vegan Milch Protein
© alex9500 - stock-adobe.com
Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.

Produkte auf pflanzlicher Basis zählen zu den am stärksten wachsenden Lebensmittel- und Getränkekategorien weltweit. So belegen beispiesweise verschiedene Statistiken, dass die globalen Trends in der Milchproduktion die gleichen Muster zeigen. Nach einem Bericht von Nielsen für die Plant-Based Foods Association stieg der Absatz von Milchgetränken auf pflanzlicher Basis im Jahr vor Juni 2018 um 9% gegenüber 3% im Vorjahr. Der traditionelle Absatz von Kuhmilch ging dagegen um 6% zurück.

Wie der vor kurzem veröffentlichte “Dairy Quarterly Q4 2018” Bericht der niederländischen Rabobank zeigt, ist die Molkereiproduktion in den größten Milcherzeugerländern rückläufig – ein Trend, der sich voraussichtlich auch 2019 fortsetzen wird. Der Markt für pflanzliche Lebensmittel wuchs laut Nielsen insgesamt um 20% auf 3,3 Milliarden US-Dollar. Pflanzliche Milch macht demnach bereits 15% des gesamten Milchabsatzes aus.

Auch große Investoren und andere Kapitalgeber richten ihren Fokus immer häufiger auf Unternehmen der pflanzlichen Branche. So konnte beispielsweise Califia Farms, ein amerikanischer Lebensmittelproduzent, in einer Investitionsrunde Mitte 2018 rund 50 Millionen US-Dollar Kapital einsammeln. Bereits im Jahr 2015 konnte das Unternehmen 50 Millionen US-Dollar in einer von der Stripes Group und Sun Pacific geführten Runde generieren.

Ripple Foods, ebenfalls ein amerikanischer Hersteller aus Kalifornien, produziert Milch- und Joghurtalternativen aus gelben Erbseneiweiß. Anfang 2018 sammelte Ripple in einer Serie-C-Finanzierungsrunde rund 65 Millionen US-Dollar ein. Angeführt wurde diese Runde von Euclidean Capital, an der Goldman Sachs und Fall Line Capital beteiligt waren. Ripple Foods hat so bereits eine Gesamtfinanzierung von circa 110 Millionen US-Dollar generiert.

Im Oktober 2018 kündigte auch Danone an, das weltweite Geschäft mit pflanzlichen Produkten bis 2025 verdreifachen zu wollen und die Produktion von pflanzlichen Alternativen zu beschleunigen. Danone ist auch eines der Gründungsunternehmen der Organisation „Plant-Based Foods of Canada“.

Nielson berichtet: „Das Marktwachstum im Bereich “Creamers” auf pflanzlicher Basis ist mit einem Anstieg von 131% und einem Umsatz von 109 Millionen US-Dollar besonders beeindruckend. Pflanzliche Käsesorten sind ein weiteres, schnell wachsendes Segment für Nicht-Milchprodukte, das im Jahr vor Juni 2018 ein Wachstum von 43% und einen Umsatz von 124 Millionen US-Dollar verzeichnete.“

Anzeige
300 Seiten Öko-Investment-Möglichkeiten 2020 - Öko Invest