TGI Fridays bietet neue vegane Menüs in England an

Logo TGI Fridays
©TGI FRIDAYS
Anzeige
Tomami - Natur-pure Würz-Kraft

Die beliebte US-amerikanische Restaurantkette TGI Fridays erweitert ihr Menüangebot auf dem englischen Markt und führt neue vegane Menüs ein. Kunden können ab sofort aus fünf veganen Optionen wählen: Smoked Tomato Bruschetta, Roasted Veg Alfredo Pasta, Garlic Ciabatta Bread, Avocado Houmous und Garlic Veg Fajita. TGI Fridays machte bereits Schlagzeilen mit der Einführung der veganen Beyond Burger Pattys und der Meatless Monday Promotion am amerikanischen Markt.

Terry McDowell, Food Director bei TGI Fridays UK und Schöpfer der neuen Menüs, sagt dazu: „Wir waren der Meinung, dass es an der Zeit war, unsere Speisekarte um neue vegane Produkte zu erweitern, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden.” TGI möchte seine Neuheiten über die Aktion ‘Friday spin’ promoten und fördern.

Auf dem englischen Markt ist TGI Fridyas allerdings nicht die einzige Restaurantkette, die vegane Speisen anbietet. Ketten wie ‘The real Greek’, ‘Spot Sutton and Sons’ und ‘Vintage Inns’ haben schon vorher auf die gestiegene Nachfrage reagiert und vegane Produkte eingeführt. Der anhaltende Vegan-Trend in England verspricht also auch für Fastfoodketten ein gutes Geschäft zu werden.

 

 

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)