Neues Sandwich-Patty bei Subway Deutschland soll vegetarische Variante ablösen

Vegan Delite: Subways veganes Baguette in Finnland
© Subway
Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.

Im Anschluss an die Einführung veganer Optionen an anderen Standorten, wird das Franchise-Unternehmen Subway nun auch in Deutschland zukünftig ein neues Sandwich frei von tierischen Inhaltsstoffen anbieten.

Neuer Sandwichbelag ersetzt vegetarisches Angebot

Nachdem in den finnischen Filialen bereits 2012 erste Versuche mit veganen Alternativen gestartet wurden und seit vergangenem Jahr einen festen Patz auf der Menükarte erhalten haben, sind auch andere Standorte nachgezogen: Seit 2018 haben auch australische und neuseeländische Kunden der Sandwich-Kette eine rein pflanzliche Option zur Auswahl. Das neue “Spicy Vegan Patty” soll das bisher erhältliche vegetarische “Veggie-Patty” auf deutschen Subway-Speisekarten ablösen.

Alternative Option nicht als reine Fleischalternative gedacht

Im Gegensatz zu zahlreichen Mitbewerben auf dem Fast-Food-Markt betont Subway allerdings, dass der neue Sandwichbelag nicht als reiner Fleischersatz betrachtet werden sollte und beschreibt sein neues Produkt als “würzige Komposition verschiedener pflanzlicher Zutaten”.

Erst kürzlich wurde der echtem Fleisch sehr ähnliche Bratling von Beyond Meat mit immensem Erfolg bei Lidl als schnell vergriffenes Aktionsprodukt angeboten, McDonald’s bietet in Deutschland seit April einen pflanzenbasierten Burger mit authentischem Fleischersatz als fester Bestandteil seiner Speisekarte an.

Dagegen soll eine solche Nachahmung in Geschmack und Textur demnach nicht Ziel des neuen Bratlings bei Subway sein. Der neue Spicy Vegan Patty soll ab dem 15. Juli in deutschen Subway-Filialen erhältlich sein.

 

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)