PETA zeichnet die vegan-freundlichste Mensa 2018 aus

Logo Peta
© PETA
Anzeige
Tomami - Natur-pure Würz-Kraft

Deutschlands Studentenwerke versorgen täglich rund 80 Prozent aller Studierenden mit ihrem gastronomischen Angebot. Vegane Mahlzeiten sind heutzutage fester Bestandteil in der Ernährung vieler junger Menschen – und darauf wollen sie auch in den Mensen nicht verzichten. In diesem Jahr befragte PETA bereits zum fünften Mal in Folge die 58 Studierendenwerke in Deutschland nach den veganen Angeboten in ihren knapp 900 Mensen und Cafeterien – und zeichnet nun die vegan-freundlichsten Mensen 2018 aus.

Das vegane Angebot in den Studierendenwerken wächst konstant. So umfasste das Ranking im letzten Jahr beispielsweise erstmals eine 4-Sterne-Bewertung für herausragende Mensen. Der größte Teil der Mensen lag im Bewertungsrahmen von 3 Sternen – was einer sehr guten Bewertung entspricht. 37 Studierendenwerke schickten ihre vegan-freundlichsten Mensen ins Rennen um die Auszeichnung als „Vegan-freundlichste Mensa 2018“. Bei der Bewertung richtet sich der Blick vor allem auf das tägliche Angebot an veganen Gerichten, die spezielle Schulung des Personals, das Angebot an Pflanzenmilch für den Kaffee und das Gesamtkonzept einer Mensa. Zudem werden die Entwicklungen in den Studierendenwerken verfolgt und es wird ermittelt, ob Trends anderer Studierendenwerke übernommen werden.

Zu den vollstänidgen Umfrageergebnissen von PETA gelangen sie hier.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)