Veganuary: Bilanz für dieses Jahr

veganuary logo
© Veganuary

Die britische Kampagne Veganuary hat sich in diesem Jahr noch stärker globalisiert und wurde auch speziell in Deutschland medienwirksam in die Öffentlichkeit getragen. Neben zahlreichen prominenten Unterstützern haben in diesem Jahr auch viele Unternehmen mitgewirkt und sich an der veganen Kampagne beteiligt.

Veganuary ermutigt Menschen, im Monat Januar eine vegane und somit rein pflanzliche Ernährung auszuprobieren. Neben den offiziell angemeldeten Teilnehmern der Aktion, die in die Statistik einfließen, haben sich viele weitere Verbraucher der Kampagne angeschlossen, was sich nicht zuletzt an den deutlich gestiegenen Absatzzahlen bei veganen bzw. fleischlosen Produkten in diesem Monat zeigt. Auch der deutsche Einzelhandel hat sich in diesem Jahr verstärkt an der Aktion beteiligt.

Die Organisatoren des Veganuary ziehen Bilanz: Insgesamt haben letztendlich mehr als 400 000 Menschen weltweit offiziell an der Kampagne teilgenommen. Weiterhin haben mehr als 600 Unternehmen aktiv am Veganuary teilgenommen. Außerdem haben Unternehmen mehr als 650 neue Produkte in diesem Zeitraum gelaunched und es gab mehr als 550 neue rein pflanzliche Optionen auf Speisekarten. Insgesamt sind weltweit mehr als 1200 Medienstories erschienen, allein in Deutschland hatte der Veganuary eine Medienreichweite von 377 Millionen.

Der komplette Abschlussbericht der diesjährigen Veganuary-Kampagne kann unter https://veganuary.com/wp-content/uploads/2020/02/Veganuary-EndOfCampaignReport.pdf eingesehen und heruntergeladen werden. Ab Seite 16 sind dort gesondert einige Informationen zu Deutschland und die Highlights hierzulande aufgelistet.