Singapur: Pflanzliches Konservierungsmittel aus natürlichen Substanzen

Singapur asien Wissenschaftler
© media.ntu.edu.sg

In Singapur entdeckte eine Gruppe Wissenschaftler eine pflanzliche Alternative zu herkömmlichen, künstlichen Konservierungsstoffen. Basis für das organische Konservierungsmittel ist eine natürliche Substanz, die in Obst und Gemüse zu finden ist. Tests haben gezeigt, dass die pflanzliche Alternative Lebensmittel länger frisch hält und Krankheitserreger ebensogut abwehren kann.

Ein Forschungsteam aus Wissenschaftlern der Nanyang Technological University (NTU) in Singapur entdeckte zusammen mit dem leitenden Professor William Chen, Direktor des NTU-Programms Food Science & Technology, eine neue Art von Konservierungsmittel pflanzlichen Ursprungs. Es sind sogenannte Flavonoiden, welche antimikrobielle und antioxidative Eigenschaften besitzen und in fast allen Früchte- und Gemüsesorten vorkommen. Als eine Gruppe von Phytonährstoffen kommen sie als natürliche Chemikalie in den Pflanzen vor und sie sind dafür verantwortlich, Pflanzen gegen Krankheitserreger, Pflanzenfresser und Schädlinge zu verteidigen.

Der leitende Professer Chen erklärte über die neuen Konservierungsstoffe: ”Dieses Bio organische Nahrungskonservierungsmittel wird aus Pflanzen gewonnen und aus lebensmittelechten Mikroben hergestellt, was bedeutet, dass es 100% natürlich ist. Es ist auch wirksamer als künstliche Konservierungsstoffe und bedarf keiner weiteren Verarbeitung, um Lebensmittel frisch zu halten.” Dies bestätigte ein Test des Forschungsteams, welches heraus fand, dass die pflanzlichen Konservierungsmittel Fleisch- und Fruchtsaftproben länger frisch hielten (zwei Tage), als die herkömmlichen, künstlichen Konservierungsstoffe (sechs Stunden), bevor sich erste Bakterien bilden konnten.  

“Dies könnte neue Türen in der Lebensmittelkonservierungstechnologie öffnen und eine kostengünstige Lösung für die Industrie darstellen, die wiederum ein nachhaltiges Nahrungsmittelproduktionssystem fördern könnte, das gesündere Lebensmittel produziert, die länger frisch bleiben”, berichtete Chen weiter. So haben die Wissenschaftler schon Kontakt mit interessierten Firmen aufgenommen, um das neue Konservierungsmittel einzusetzen und weiterzuentwickeln.