Österreich: Iglo bringt pflanzliche Marke Green Cuisine in den Handel

iglo green cuisine
© iglo

Nachdem Iglo Anfang diesen Jahres seine neue pflanzliche Tiefkühlmarke Green Cuisine in die deutschen Supermärkte gebracht hat, möchte das Traditionsunternehmen nun auch den österreichischen Markt erobern. Neueste Umfragen deuten darauf hin, dass die Österreicher ihren Fleischkonsum reduzieren und die Nachfrage nach Ersatzprodukten steigt.

Pflanzenbasierte Ernährung wurde bereits 2019 vom Zukunftsinstitut als Ernährungstrend identifiziert, auch ein Anstieg an Flexitariern lässt sich den Zukunftsforschern zufolge beobachten. So bezeichnet werden Personen, die zwar Fleisch essen, aber bewusst darauf achten, wenig und tendenziell hochwertigeres Fleisch zu konsumieren. Selbst in Österreich, traditionell ein Land der Fleischesser, ist der flexible, aber ausgewählte Fleischkonsum kein Fremdwort: Wie eine aktuelle Umfrage von iglo Österreich unter 500 Österreicherinnen und Österreichern zeigt, isst mehr als die Hälfte der Befragten (56,8 Prozent) bewusst nicht jeden Tag Fleisch. Auch Daten aus dem Handel unterstreichen diese Entwicklung: Von April 2019 bis April 2020 ist der Umsatz mit vegetarischen Fleischalternativen im österreichischen Lebensmitteleinzelhandel um 22 Prozent gewachsen.

Green Cuisine – neue iglo-Produktlinie auf Basis von Erbsenprotein

iglo green cuisine
© iglo

Diesem Trend folgt auch der österreichische Tiefkühlmarktführer iglo. Mit der Einführung der iglo Ideenküche rückte iglo bereits 2019 pflanzenbasierte Ernährung in den Mittelpunkt und brachte Laibchen und Gemüsemischungen in Österreichs Tiefkühltruhen, die sowohl als Hauptgericht als auch als Beilage zum Einsatz kommen können. Nun geht das Unternehmen einen Schritt weiter und bringt unter dem Namen Green Cuisine Zutaten – in Form von Bällchen, Burger-Laibchen, Streifen und Faschiertem – sowie ein fertiges Chili sin Carne auf Erbsenproteinbasis in den Handel.

Dazu Felix Fröhner, Geschäftsführer von iglo Österreich: „Das iglo-Sortiment mit dem Schwerpunkt auf Gemüse und Fisch macht uns zu einer Marke, die dem flexitarischen Grundgedanken entspricht. Unser Ziel ist es, einen Beitrag zu einer ausgewogenen Ernährung zu leisten und gleichzeitig für jeden Geschmack etwas zu bieten.“

Denn wie die aktuelle Umfrage von iglo Österreich zeigt, sind 41 Prozent der Österreicher der Meinung, dass es nicht einfach sei, eine vollwertige fleischlose Mahlzeit zuzubereiten. Ein Fünftel sorgt sich zudem darum, ohne Fleisch nicht genug Eiweiß aufzunehmen, immerhin jeder Siebte weiß nicht, was man statt Fleisch essen könnte. Dazu ergänzt Fröhner: „Mit Green Cuisine bringen wir nun pflanzenbasierte Produkte in die Tiefkühlung, die nicht nur geschmacklich überzeugen können, sondern auch einfach zu verwenden sind und wertvolle Inhaltsstoffe für eine ausgewogene Ernährung enthalten. iglo Green Cuisine ist daher eine gute Wahl, wenn man durch bewusste Ernährung sich selbst, aber auch der Umwelt etwas Gutes tun möchte.“

Die Erbse – reich an Eiweiß bei geringem CO2-Fußabdruck

Das Green Cuisine-Sortiment umfasst Produkte auf Basis von Erbsenprotein. Die Erbse ist von Natur aus reich an Eiweiß, getrocknete Erbsen bestehen zu rund 20 Prozent daraus. Bereits die 2019 von der EAT-Lancet Kommission vorgestellte „planetary diet“ zeigt auf, dass eine für Gesundheit und Umwelt empfehlenswerte Ernährung weniger bzw. seltener Fleisch und andere tierische Produkte enthalten sollte. Pflanzliche Proteinquellen dürfen hingegen vermehrt auf dem Speiseplan stehen – Nüsse und Hülsenfrüchte etwa werden täglich empfohlen.

iglo green cuisine
© iglo

Was die Erbse zusätzlich auszeichnet: Sie ist in Europa heimisch und hat einen geringen CO2-Fußabdruck. Das liegt unter anderem daran, dass für ihren Anbau keine Waldflächen abgeholzt werden. Im Vergleich bedeutet das: Für die Herstellung von Green Cuisine-Produkten wird 5 Mal weniger CO2 und 4 Mal weniger Wasser verbraucht als für die Herstellung von rotem Fleisch.

Sortiment umfasst fertige Mahlzeit und Zutaten für pflanzenbasiertes Kochen

Das iglo Green Cuisine-Sortiment umfasst derzeit fünf Produkte: Vier davon – vegetarische Bällchen, vegetarische Burger-Laibchen, vegetarische BBQ-Streifen und vegetarisches Faschiertes – können als Zutaten für pflanzenbasierte Gerichte zum Einsatz kommen. Das fünfte Produkt – ein Chili sin Carne – ist eine fertige Mahlzeit, wenn es einmal schnell gehen soll.

Alle Produkte liefern wertvolle Nährstoffe wie pflanzliches Eiweiß, aber auch Eisen und Ballaststoffe. Green Cuisine-Produkte kommen – wie das gesamte iglo-Sortiment – ohne den Zusatz von Geschmacksverstärkern, künstlichen Farb- und Aromastoffen oder Konservierungsstoffen aus. Durch die natürliche Konservierungsform des Tiefkühlens bleiben die Produkte – im Vergleich zu vielen gekühlten Produkten auf pflanzlicher Basis – länger haltbar.

Das iglo Green Cuisine-Sortiment ist ab sofort im österreichischen Lebensmitteleinzelhandel erhältlich.