Aldi: neue, frische und vegane Produkte für die USA

Die deutsche Discounter-Kette Aldi hat ihren Umsatz in den USA in den letzten 5 Jahren verdoppelt. Damit dies noch einmal gelingt, führt der Einzelhändler derzeit eine Produktüberholung durch und investiert dabei 5,3 Milliarden US-Doller für die Sortimentsneugestaltung und den Ausbau neuer Geschäfte. Wie der Business Insider berichtete, sollen die Kunden bis Anfang nächsten Jahres 20 % neue Artikel in den knapp 2000 Filialen finden. Dabei wird mehr Wert auf frische, vegetarische, sowie vegane Produkte und Lebensmittel gelegt, die um ganze 40 % zunehmen werden.

„Die Kunden wollen mehr Produkte, die gesünder für sie sind, die frischer sind, die bio sind und keine Zusätze enthalten. Da die Nachfrage in allen Bereichen zuletzt stark angestiegen ist, mussten wir das Warenangebot in den Filialen erneuern”, erklärt der CEO von Aldi in den USA, Jason Hart, dem Business Insider. So soll es beispielsweise neue Veggie-Nudeln, geschnittenes Obst und Bio-Hähnchenbrust geben, aber auch neue „to Go“ Artikel, darunter Guacamole, Hummus und Salat- oder Quinoa-Bowls. Durch die Eigenmarke Earth Grown wird es ebenfalls Neuheiten wie pflanzliche Hühner-Patties und einen Grünkohl-Quinoa-Crunch-Burger geben.