Amerikas größter Milchproduzent beteiligt sich an veganen Milchalternativen

Logo Dean Food Inc.
Quelle: deanfood.com
Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.

Immer mehr konventionelle Milchproduzenten richten ihr Augenmerk auf die Herstellung von pflanzlichen Milchalternativen. Nicht zuletzt durch den Wegfall der früher handelsüblichen Subventionen für die Milchproduktion. Auch “Dean Foods Co.” – Amerikas größter Produzent für Molkereiprodukte – schaut nun auf diese neue Marktchance.

Bereits im Mai 2017 wurden Stimmen laut, dass das Unternehmen eine Minderheiten-Beteiligung bei “Good Karma” anstrebt; damals noch ohne einen genauen Wert zu nennen. In diesen Tagen ließ der Geschäftsführer Ralph Scozzafava dieses Gerüchte-Feuer erneut entfachen und teilte mit, dass das Unternehmen Überlegungen anstellt Mehrheits-Aktionär bei Good Karma Foods zu werden. Good Karma Foods, Produzent von Milch und Joghurt auf Basis von Leinsamen, würde das Portfolio von Dean Foods damit um neue, pflanzliche Produkte und einer neuen Zielgruppe ergänzen.

In einem Interview mit Bloomberg sagte Scozzafava: “Es ist eine sehr, sehr coole Marke und sie wächst – sie wuchs sogar ziemlich drastisch im letzten Jahr. In den nächsten Monaten werden wir uns entscheiden, ob wir die Anteile erhöhen werden.

Sollte es zu dieser Verbindung kommen, wäre das ein ziemlicher Ruck für die Milchindustrie.Doch verwunderlich wäre es nicht, zumal pflanzliche Milchalternativen in den letzten Jahren einen deutlichen Zuwachs in der Nachfrage erhalten haben. Diesen Trend erkennt auch die Industrie und schon lange investieren und expandieren konventionelle Unternehmen in andere, fast konträre Geschäftsbereiche. Das beste Beispiel hierfür liefert Tyson Foods Inc. – größter amerikanischer Fleischproduzent – welcher jüngst in Start-ups investiert, die pflanzliche Fleischalternativen produzieren. Damit signalisieren diese Unternehmen nicht nur zukunftsorientiertes Denken, sondern ebenso die positiven Zukunftsaussichten des vegan-vegetarischen Marktes.

Anzeige
300 Seiten Öko-Investment-Möglichkeiten 2020 - Öko Invest