Beyond Investing lanciert den weltweit ersten Vegan Exchange Traded Fund

beyond investing logo
© beyondinvesting.co

Beyond Investing gab vor kurzem die Einführung einer ethischen Aktienanlageoption an der New York Stock Exchange am 10. September bekannt. Der neue US Vegan Climate ETF soll sowohl grausamkeitsfrei als auch frei von fossilen Brennstoffen sein. Eigendlich sollte der neue Fund bereits im Januar diesen Jahres lanciert werden, aufgrund verschiedener Verzögerungen musste die Einführung jedoch verschoben werden.

Früher hatten Veganer und andere ethisch orientierte Anleger an der Börse nur wenig Möglichkeiten ihren ethischen Einstellungen entsprechend vollumfänglich zu investieren. Die Einführung des neuen Funds als ethische Aktienanlageoption bietet ihnen nun diese Möglichkeit.

Der US Vegan Climate ETF, der weltweit erste seiner Art, wurde von Beyond Investing, einem Team von erfahrenen veganen Finanzexperten in den USA, der Schweiz und Großbritannien, gegründet. Ausgeschlossen sind alle Aktienoptionen, die nicht auf einen veganen, klimabewussten Ansatz ausgerichtet sind und damit nicht den selbstformulierten ethischen Kriterien entsprechen.

“Unser Ziel ist es, Veganer und Tieraktivisten dabei zu unterstützen, die “Grausamkeit” aus ihrem Portfolio zu nehmen”, erklärt Claire Smith, CEO von Beyond Investing. “So viele mitfühlende Menschen unternehmen große Anstrengungen, um den Kauf von Produkten zu vermeiden, die tierische Inhaltsstoffe enthalten oder für die grausame Tests gemacht wurden, aber wenn es um ihre Anlagemöglichkeiten geht, unterstützen sie aktiv, wenn auch oft unbewusst, Unternehmen und Branchen, die Tiere ausbeuten und foltern. Unser ETF bietet ihnen die Möglichkeit, im Einklang mit ihren Werten zu investieren.”

Smith ist auch Mitgründerin der integrierten digitalen Plattform Beyond Animal, die das Wachstum der globalen veganen Wirtschaft beschleunigen soll. Über Beyond Impact, eine von ihr geführte Venture-Capital-Beratungsfirma, investiert sie direkt in vegane und grausamkeitsfreie Start-ups.

“Sobald der ETF gestartet ist, werden wir mit den Unternehmen zusammenarbeiten, um sie zu ermutigen, ihre Geschäftspraktiken tierfreundlicher zu gestalten, indem wir tierische Produkte aus ihren Geschäftsbereichen entfernen und ihre Dienstleistungen für Veganer verbessern”, so Smith.

Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.