Cinnaholic: Vegane Bäckereikette eröffnet im Jahr 2018 136 neue Filialen in den USA

Logo der veganen Bäckereikette Cinnaholic
© Cinnaholic.com

Die vegane Bäckereikette “Cinnaholic” plant für 2018 die Eröffnung von 136 neuen Filialen in den USA und verdoppelt damit die Anzahl der Standorte in Nordamerika.

Das Bäckerei-Franchise, mit Hauptsitz in Atlanta, ist für seine veganen Zimtrollen in den USA bereits landesweit bekannt. Die Planung der Standorte begann 2018 zunächst mit 76 Filialen in den USA. Nun wurde das Ziel für den Verlauf des Jahres 2018 auf 136 hochgestuft. Nach eigenen Angaben werden unter anderem 30 neue Filialen in Texas, drei in Nordkalifornien und fünf in Orlando errichtet. Aber auch außerhalb der USA ist das Unternehmen bereits ansässig und verfügt mittlerweile über vier Standorte in Kanada.

Florian Radke, Mitbegründer von Cinnaholic, sagte dazu: “Das war ein unglaubliches Wachstum für uns – und wir sind erst auf halbem Weg.”

“Wir könnten mit unserer anfänglichen Investition und unserer Entscheidung, weiter zu expandieren, nicht zufriedener sein”, fügte Cinnaholic-Franchise-Inhaber AB Tiffee hinzu.

Erfolg der Kette

Die Bäckereikette erlangte nach einem Auftritt in der Show “Shark Tank” auf dem TV-Sender ABC enorme Popularität und wurde Anfang 2018 vom Entrepreneur Magazine zu einem der Top-Franchiser 2018 gekürt. Vor allem die wachsende Beliebtheit und Zustimmung für vegane Produkte versprechen Unternehmen wie Cinnaholic ein großes Potential für das Wachstum der Marke.

“Unsere Kunden besuchen Cinnaholic nicht nur wegen unserer wohlschmeckenden Produkte, sondern auch wegen unseres Engagements für nachhaltig und ethisch vertretbar hergestellte Zutaten”, erklärt der Mitbegründer. “Das Vertrauen, das wir mit den Verbrauchern aufgebaut haben und unser enormes Wachstum im ersten Teil diesen Jahres ermöglichen es uns, unsere Franchise-Möglichkeiten in neuen Märkten zu stärken.”