International

Kanada: Feel Foods erhält grünes Licht für seine Expansion in die USA

feel food burger grünes licht für seine Expansion
© FEEL FOODS LTD.

Feel Foods hat die Safe Food for Canadians-Lizenz erhalten, die dem Unternehmen grünes Licht für seine Expansion gibt

Feel Foods hat vor kurzem von der kanadischen Lebensmittelaufsichtsbehörde (Canadian Food Inspection Agency, CFIA) die Safe Food for Canadians-Lizenz erhalten, die es Feel Foods ermöglicht, seine Lebensmittelprodukte auf pflanzlicher Basis in ganz Kanada zu verkaufen und in andere Länder, einschließlich den USA, zu exportieren.

Feel Foods wird außerdem von seinem Vertriebsnetz und den nationalen Maklerverträgen mit Tony Waters Agencies Inc. (TWA) profitieren, die am 19. Oktober 2021 bekannt gegeben wurden.

TWA wird den kanadischen Hersteller mit einer umfassenden Unterstützung in den Bereichen Verkauf, Verwaltung und Marketing vertreten. TWA kann auf dem kanadischen Naturkost- und Biomarkt eine Erfahrung von über 30 Jahren vorweisen und wird mit Feel Foods zusammenarbeiten, um die Verkäufe auf nationaler Ebene zu erweitern und das Unternehmen bei großen Massenmarktkunden, wie etwa Costco, Sobeys, Save On Foods, Metro, Loblaws, Thrifty Foods, Federation Co-op und vielen anderen großen Einzelhandelsketten, zu vertreten.

© FEEL FOODS LTD.

Feel Foods: “Lizenz gibt uns grünes Licht für Expansion”

David Greenway, CEO von Feel Foods, sagt: “Diese Lizenz ist ein wesentlicher Schritt beim systematischen Aufbau eines starken Vertriebsnetzes in ganz Kanada mit einer Präsenz in über 70 Lebensmittelgeschäften, Restaurants und Marktplätzen in British Columbia sowie dem Beginn des Marketings in Alberta und nun hat Feel Foods auch den Weg für die Einführung und den Verkauf von Produkten in den USA geebnet.”

Wie erhält ein Unternehmen solch eine Lizenz?

Die kanadische Lebensmittelaufsichtsbehörde (CFIA) ist ein renommierter Partner bei der Regulierung der Gesundheit und Sicherheit von Lebensmitteln, Tieren und Pflanzen. Die Safe Food for Canadian Regulations (SFCR) wurden entwickelt, um die Qualität und Sicherheit von Lebensmitteln zu verbessern.

Um eine Lizenz zu erhalten, müssen Unternehmen ein strenges Lebensmittelsicherheitsprogramm umsetzen, das auf den HACCP- (Hazard Analysis and Critical Control Point)-Grundsätzen basiert. Die SFCR geben der CFIA die Befugnis, alle für den Export bestimmten Lebensmittel zu zertifizieren, wie es von immer mehr anderen Ländern gefordert wird, wodurch das System optimiert und der Export für kanadische Hersteller vereinfacht wird.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Top Themen

fair friends messe

Messen & Events

Nachhaltigkeits-Tage in der Messe Dortmund: FAIR FRIENDS bietet wichtige Impulse für nachhaltige Zukunft

lavva joghurt

Milch- & Molkereialternativen

Lavva Plant-Based Yogurt kündigt strategische Übernahme durch Next In Natural an

lebensmittelfarbe

Food & Beverage

DIC und Debut Biotech entwickeln und skalieren die Bioproduktion von nachhaltigen Farbstoffen für Lebensmittel und Kosmetik

Interviews

salomon foodworld burger

Foodservice

SALOMON FoodWorld: “Bei der Einführung veganer Angebote gibt es ein paar Stolpersteine, die man vermeiden kann“

garden gourmet führung

Interviews

Heike Miéville-Müller von Garden Gourmet: “Mein Motto ist: Das Leben ist eine Reise und das, was man daraus macht”

bluu seafood

Interviews

Bluu Seafood: “Die gesamte Branche und die Verbraucher würden von schnelleren und besser definierten Zulassungsprozessen profitieren”