• Piperleaf führt erste einheimische vegane Ei-Alternative in Indien ein



    © Piperleaf

    Piperleaf ist ein in Gurgaon, Indien, ansässiges Unternehmen für 100 % pflanzliche Lebensmittel, das im Jahr 2020 mit dem Ziel gegründet wurde, pflanzliche Lebensmittel für den indischen Markt zu produzieren. Nach der Einführung seiner veganen Mylk- und Zartbitterschokolade präsentiert Piperleaf nun seine neueste Innovation: pflanzliche Ei-Alternativen.

    Seit seiner Gründung hat das Team von Piperleaf unablässig daran gearbeitet, eine Vielzahl von pflanzlichen Lebensmittelalternativen zu kreieren, die das Potenzial haben, den Bedarf an tierischen Lebensmitteln drastisch zu reduzieren. Das Unternehmen möchte die Gesellschaft dafür zu sensibilisieren, dass pflanzliche Lebensmittel nicht nur besser schmecken können als herkömmliche tierische Produkte, sondern auch deutlich gesünder und nachhaltiger sind. 

    Die neuen pflanzlichen Ei-Produkte sollen jedoch nicht nur Veganern eine gute Eiweißalternative bieten, sondern allen, die sich bewusst für eine gesündere und umweltfreundlichere Lebensweise entscheiden.

    Piperleaf-Gründer Anshul Agarwal © Piperleaf

    Anshul Agarwal, der Gründer von Piperleaf, hat sich 2019 für eine vegane Lebensweise entschieden. Er sagt: “Ich hatte große Mühe, pflanzliche Alternativen zu Milchprodukten und Eiern zu finden, die ich vor meiner Umstellung auf den veganen Lebensstil zu konsumieren gewohnt war. Da wurde mir das größte Hindernis bewusst, das Menschen davon abhält, sich vegan zu ernähren. Der Mangel an zugänglichen Alternativen zu Produkten, die zu einem Teil unseres täglichen Lebens geworden sind und die den Geschmack und die Nährwerte von tierischen Lebensmitteln wiedergeben können. Mir wurde klar, dass es in der pflanzlichen Industrie eine große Lücke gibt. In Indien gibt es kaum Unternehmen, die aktiv an der Herstellung von Eiern auf pflanzlicher Basis arbeiten, vor allem, weil es schwierig ist, den Geschmack und die Textur eines normalen Eies nachzuahmen. Das hat mein Interesse geweckt und ich beschloss, Piperleaf zum Vorreiter für solche pflanzlichen Alternativen zu machen, die sowohl dem Gaumen als auch dem Planeten dienen.”

    Die veganen Eier basieren auf Hülsenfrüchten und sind frei von tierischen Bestandteilen, Soja und künstlichen Zusatzstoffen. Das Entwicklungsteam von Lebensmitteltechnologen hat nach gründlicher Forschung auch sicherstellen können, dass das Produkt den hohen Nährstoffanteil an Eiweiß und Ballaststoffen besitzt, wie er auch bei konventionellen Eiern vorhanden ist. Piperleaf wird seine Innovation zunächst als Premix-Format auf den Markt bringen. Da es sich dabei um eine Vormischung handelt, ist es auch länger haltbar.

    Schon bald möchte Piperleat seine Ei-Alternative auf dem indischen Markt launchen und wird dabei sicherstellen, dass das Produkt über verschiedene Kanäle erhältlich ist, um allen, die es wünschen, alternative Proteinoptionen zugänglich zu machen.

     

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address