International

Upton’s Naturals schließt Partnerschaft mit Dot Foods

Ethisch-vegane Marke steigert den Vertrieb ihrer Fleischalternativen in Restaurants und Foodservice

Der vegane Lebensmittelhersteller Upton’s Naturals hat sich mit Dot Foods, dem größten Distributor der Lebensmittelindustrie in Nordamerika, zusammengeschlossen. Die neue Zusammenarbeit wird die Verfügbarkeit der beliebten 100% veganen Fleischalternativen der Marke Upton’s für Händler, Restaurants und Foodservice-Kunden landesweit erhöhen. Upton’s bietet vielseitige Fleischalternativen mit sauberen Zutaten für die ständig wachsende Zahl von Menschen, die sich pflanzlich ernähren wollen.

© Dot Foods, Inc.

„Wir sind stolz auf die Wirkung, die wir durch den Verkauf unserer Produkte im Einzelhandel erzielt haben und wissen, dass wir gerade erst an der Oberfläche dessen gekratzt haben, was wir mit Restaurant- und Foodservice-Kunden erreichen können“, sagte Dan Staackmann, Gründer von Upton’s Naturals. „Wir sind aufgeregt und bereit, durch diese Partnerschaft mit Dot Foods mehr Menschen zu erreichen, die sich pflanzenbasierter ernähren wollen.“

„Wir sind begeistert, Upton’s Naturals bei Dot willkommen zu heißen. Unser pflanzenbasiertes Angebot wächst weiter und diese Partnerschaft ermöglicht es uns, die Produkte von Upton’s Naturals unseren Kunden in diesem schnell wachsenden Segment der Lebensmittelindustrie zugänglicher zu machen“, sagte Rodd Willis, Director of Natural & Specialty bei Dot Foods.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Top Themen

vivani award

© EcoFinia GmbH

Süßwaren & Snacks
VIVANI wird beim Deutschen Kundenaward in gleich drei Kategorien ausgezeichnet

Galaxy-Texturierungstechnologie

Galaxy-Texturierungstechnologie © Clextral

Food & Beverage
Clextrals erschließt mit der Galaxy Technology neues Potenzial alternativer Proteine

Podiumsdiskussion beim Symposium der Edmund Rehwinkel-Stiftung (v.l.n.r.): Matthias Schulze Steinmann (Chefredakteur top agrar), Dr. Cornelia Steinhäuser (Universität Münster), Dr. Heiko Hansen (Thünen-Institut für Betriebswirtschaft), Dr. Kirsten Boysen-Urban (Universität Hohenheim), Prof. Dr. Alfons Balmann (Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomie) und Prof. Dr. Ulrike Grote (Leibniz Universität Hannover) © Landwirtschaftliche Rentenbank / www.FelixHolland.de

Messen & Events
Rehwinkel-Stiftung präsentiert neue Forschungsergebnisse zur zukunftsfähigen Agrarwirtschaft

Börsennotierte Unternehmen

Hier finden Sie eine Liste von über 80 börsennotierten Unternehmen, über die wir in der Vergangenheit berichtet haben. Mit direkten Links, um alle Artikel zu den einzelnen Unternehmen zu lesen.