Fritz Horstmann: “Wenn Dein Körper irgendwann nicht mehr mitmacht, hast Du ein Problem.”

Fritz Horstmann – Personal Trainer und Gründer der Game Changer Academy
© Game Changer Academy
Anzeige
Tomami - Natur-pure Würz-Kraft

Menschen, die in verantwortungsvollen Positionen arbeiten (sogenannte “High-Achiever”) haben oftmals wenig Zeit sich mit gesunder Ernährung und ausreichender Bewegung zu beschäftigen. Und wenn sie es doch möchten, verlieren sie bei der Flut an Meinungen und Informationen oftmals schnell den Überblick und geben auf, bevor es angefangen hat. Was in solchen Situationen hilft ist die Unterstützung durch einen Personal-Trainer. In seiner “GameChanger Academy” begleitet der sportliche Jung-Unternehmer Fritz Horstmann internationale Kunden auf dem Weg zu einer gesunden, pflanzlichen Ernährung, ausreichend Bewegung und nachhaltigem Muskelaufbau. Wir haben Fritz im Interview mal näher zum Thema Ernährung befragt.

Bitte erkläre unseren Lesern, welchen Service du anbietest.
Ich helfe veganen High-Achievern ihren Körper zu transformieren, Fett zu verlieren und Muskeln aufzubauen, damit sie selbstbewusster auftreten können, sich in ihrem Körper noch wohler fühlen und somit einen größeren Impact haben können.

High-Carb, Low-Carb, High-Fat, viele Proteine, Trennkost – Es gibt da draußen so viele Ansätze, die teilweise verwirrend sind. Nach welchem Konzept arbeitest Du?
Verwirrend trifft es ganz gut! Heutzutage hindert dieser Informationsüberfluss Menschen daran endlich loszulegen und ihren Körper zu transformieren und fitter zu werden. Mein Ansatz fokussiert sich auf Ziele, Spaß und Langfristigkeit. Mach das was dir Spaß macht, sodass du es langfristig machen kannst, aber passe deine Ernährung deinen Zielen an – low-carb und Spaß passt für mich definitiv nicht zusammen (lacht)

Wenn du fitter werden möchtest, brauchst du mehr Proteine und Kohlenhydrate als eine “sesshafte” Person. Ich bin ein Fan von genügend Protein, Kohlenhydraten & Fetten – die Balance macht’s. Meine Klienten sind flexibel, essen gesund, können aber auch mal Pizza oder Eiscreme essen, während sie starke Fortschritte machen.

Wieso hast Du Dich auf den Bereich vegane Ernährung und Muskelaufbau konzentriert?
Weil es den größeren Impact hat. Mit einer pflanzlichen Ernährung kommst du in die Form deines Lebens, während du die Umwelt schonst und tausende an Leben rettest. Wenn du dann auch noch fit bist und selbstbewusster auftrittst, inspirierst du andere Personen in deinem Umfeld und bekommst – so kitschig es auch klingt – ein Weltveränderer. Wenn man dann auch noch berücksichtigt, dass du mit einer veganen Ernährung schneller regenerierst und auch deinem Gehirn das gibst, was es braucht, gibt es eigentlich keine Gründe es nicht pflanzlich zu machen.

Man stelle sich einfach ein Domino-Spiel vor. Wenn ein Domino kippt, kippen auch die anderen um. Wenn du bei dir und deinem Körper anfängst, wird eine positive Kettenreaktion ausgelöst und andere Bereiche in deinem Leben werden positiv beeinflusst.

High-Achiever sind oft vielbeschäftigte Menschen mit wenig Zeit. Die meisten Abnehm- und Muskelaufbaukonzepte sind jedoch sehr zeitaufwendig, kompliziert und nicht wirklich alltagstauglich für eng-getaktete Tage. Wie ist das bei Deinem Ansatz?
Absolut! Zunächst einmal sollte jeder High-Achiever realisieren, dass der Körper ein Tempel ist, der alles beeinflusst. Es ist egal wie viel Willenskraft und Motivation du hast die Welt zu verändern oder erfolgreich zu sein, wenn dein Körper nicht mitmacht, hast du ein Problem.

Mein Ansatz fokussiert sich ganz darauf die Zeit der Teilnehmer zu optimieren, sodass diese das bestmögliche mit ihren Rahmenbedingungen erreichen. Mit wenigen, kleinen Änderungen kann schon sehr viel erreicht werden. Da muss man nicht sechsmal die Woche in’s Fitnessstudio gehen und sechs Mahlzeiten pro Tag essen, um fit zu werden. Man muss nicht einmal Mahlzeiten vorbereiten. Einer meiner Kunden arbeitet in der Immobilienbranche in New York, isst ausschließlich auswärts und hat in wenigen Wochen vier Kilogramm Fett verloren.

Was sind die größten Fehler, die High-Achiever im Thema Ernährung machen?
Dass sie denken, sie müssten alles PERFEKT machen. Gerade weil sie High-Achiever sind, möchten sie auch diesen Bereich meistern und verheddern sich dann gerne in Kleinigkeiten, die keinen großen Einfluss haben.

Was sind die größten Mythen im Bereich Sport und Ernährung, die viele Menschen glauben?
Da habe ich ein paar gute Klassiker, die weit verbreitet sind und dennoch nicht der Wahrheit entsprechen:

  • ”Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit”
  • “Du musst Cardio machen um Fett zu verlieren”
  • “Du brauchst Fleisch, um Muskeln aufzubauen”
  • “Kohlenhydrate nach 19 Uhr bedeuten Fettaufbau”
  • “Kohlenhydrate sind der Teufel”
  • “Du musst dich in jeder Trainingssession komplett abschießen”
  • “Du kannst bestimmen, wo du Fett verlierst”
  • Für Frauen: “Krafttraining macht dich zu männlich & massig”

Ich könnte stundenlang so weitermachen! (lacht)

Wie kann man Dich und Deine Unterstützung buchen?
Mein 1:1 Coaching ist nur für Menschen, die ihren Körper wirklich transformieren, einen Impact machen und Spaß haben wollen. Wenn Du Dich darin siehst, kannst Du Dich gerne hier bewerben und wir sprechen dann persönlich, um zu schauen, ob Du für das Programm geeignet bist.

Welchen Tipp würdest Du all unseren Lesern gerne mit auf den Weg geben?
Für viele von euch ist Zeit knapp. Coaching ist eine Möglichkeit euch Zeit zu kaufen und eure Ziele schneller und effektiver zu erreichen. Let’s make Gains and save the planet!

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)