Higher Steaks: “Zellbasiertes Fleisch ist die einzige Lösung”

Benjamina Bollag – CEO & Gründerin von Higher Steaks
© Higher Steaks
Anzeige
Tomami - Natur-pure Würz-Kraft

Higher Steaks ist einer der neuen Akteure auf dem schnell wachsenden Markt für “sauberes” oder auch kultiviertes Laborfleisch (Clean Meat). Mit modernsten Zellkulturtechniken produziert das Unternehmen auf nachhaltige Weise Fleisch, ohne dabei Tiere zu töten. Geschmacklich soll es nicht von traditionellem Fleisch zu unterscheiden sein. Dabei verbraucht Clean Meat jedoch 99% weniger Land, 96% weniger Wasser und 45% weniger Energie als herkömmliches Fleisch und verursacht bis zu 96% weniger Treibhausgasemissionen.

Higher Steaks Clean Meat ist darüber hinaus auch frei von Antibiotika und wird unter sterilen Bedingungen produziert, wodurch das Risiko von durch Lebensmittel übertragenen Krankheiten verringert wird. Benjamina Bollag, CEO und Gründer von Higher Steaks, sagt: “Dies ist eine viel nachhaltigere Lösung und das Beste ist, dass der Geschmack gleich bleibt!”

Warum sollte sich die Welt dem Clean Meat zuwenden?
Die Weltbevölkerung wächst exponentiell, und der Fleischkonsum nimmt jährlich um über 2% zu, obwohl die negativen Auswirkungen auf die öffentliche Gesundheit, die Umwelt und das Wohlergehen der Tiere zunehmen. Die häufigsten Quellen von durch Lebensmittel übertragene Krankheiten, an denen jährlich 420.000 Menschen sterben, sind Fleischprodukte. Antibiotika-resistente Erreger werden im Jahr
2050 voraussichtlich mehr Menschenleben als Krebs kosten und der Massengebrauch von Antibiotika in der Tierhaltung ist dafür einer der Hauptgründe. Die traditionelle industrielle Fleischproduktion ist außerdem ein ressourcenintensiver Prozess, der etwa ein Drittel des eisfreien Nutzlandes und des Süßwassers verbraucht. Sie ist für etwa 15% aller Treibhausgasemissionen verantwortlich und das ist mehr als die gesamte Transportbranche verursacht. Um sicherzustellen, dass die Ziele der nachhaltigen Entwicklung und der Gesundheit bis 2050 weltweit erreicht werden, müssen wir eine effizientere und nachhaltigere Lebensmittelversorgung schaffen. Zellbasiertes Fleisch ist die einzige Lösung Fleischprodukte herzustellen, die sich von den heute angebotenen traditionellen Fleischprodukten nicht unterscheiden.

Bitte erläutern Sie, welche Produkte Sie auf den Markt bringen werden.
Wir fangen mit Schweinewurst und Hackfleisch an. Langfristig glauben wir, dass der wirkliche Wert der zellbasierten Fleischindustrie im Vergleich zu anderen Alternativen in komplexeren Produkten wie Hähnchenbrust, Schweinekoteletts oder Steaks liegt und sich daher in Richtung dieser entwickeln wird.

kulitivertes Fleisch (in-vitro-fleisch) im Labor
© tilialucida – stock.adobe.com

Was ist der USP Ihres Produkts – was unterscheidet Ihre Produkte von anderen Herstellern von Clean Meat?
Derzeit sind die meisten unserer USPs in den von uns verwendeten Technologien, die sich auf die wichtigsten Herausforderungen bei der Herstellung konzentrieren, einschließlich der Entwicklung einer Produktionsmethode, die die Menge an Medien, die zur Herstellung von Zellfleisch benötigt wird, erheblich senkt, um die Produktionskosten zu senken. Dazu zählen ein intelligentes In-Process-Monitoring-System zur Verbesserung der Effizienz und ein Biomaterial, mit dem wir strukturell komplexere Produkte herstellen können. Dies hilft uns, ein Produkt mit niedrigeren Kosten und höherer Qualität zu erzielen. Während wir uns weiterentwickeln, sind wir bestrebt, weitere wichtige Vorteile rund um den Geschmack des Produkts zu entwickeln.

Könnten Sie bitte etwas über den zellulären Prozess bei der Herstellung Ihrer Produkte sagen?
Wir arbeiten mit Zellen, die als induzierte, pluripotente Stammzellen bezeichnet werden. Dies bedeutet, dass wir die Zellen durch eine nicht-invasive Methode wie einer Blutprobe oder einer kleinen Hautprobe erhalten können. Die Zellen werden dann in induzierte, pluripotente Stammzellen umprogrammiert, was heute ohne Veränderung des Genoms möglich ist. Die Zellen werden dann zuerst vermehrt und dann entweder in Skelettmuskel oder Fett differenziert.

In welchen Ländern werden Ihre Produkte erhältlich sein?
Wir werden mit Europa anfangen, wollen aber global sehr schnell expandieren.

Haben Sie eine Unternehmensmission / was streben Sie als Unternehmen an?
Unser Ziel ist es, eine komplette Technologielösung zu schaffen, die die kommerzielle Herstellung von Zellfleisch in die Realität umsetzt. Wir arbeiten an einer Welt, in der die Menschen weiterhin gerne Fleisch konsumieren und gleichzeitig die Schäden an Tieren, der Erde und unserer Gesundheit begrenzt werden.

Welche Zielgruppe wollt ihr erreichen?
Unsere Hauptzielgruppe sind Menschen, die derzeit Fleisch essen, ihren Verbrauch reduzieren wollen, aber mit den verfügbaren Produkten nicht zufrieden sind.

Wann und wo sind Ihre Produkte verfügbar?
Wir wollen bis zum Jahr 2021 auf dem Markt sein.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)