Huel: “Vegane Nahrungsergänzungen treffen den Zahn der Zeit.”

James McMaster – CEO von HUEL
© HUEL
Anzeige
Tomami - Natur-pure Würz-Kraft

Wenn es um das Thema Nahrungsergänzung geht, dann haben viele Verbraucher ein Bild von Vitamin-Brausetabletten oder geschmacksneutralen Eiweiß-Shakes für Bodybuilder im Kopf. Das Nahrungsergänzung aber auch ausgewogen, schnell und vor allem gesund geht, dass beweist das Start-up Huel. Das internationale Team produziert “gesunde Ernährung in Pulverform” und liegt damit absolut im Trend. Grund genug für uns James McMaster im Interview zu der Idee und den Vorteilen zu befragen.

Was genau ist Huel? 
Huel ist vollwertige Ernährung in Pulverform, das heißt, es enthält alles was der Körper für eine gesunde Ernährung braucht. Es beinhaltet eine ausgewogene Mischung an Kohlenhydraten, Fetten, Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen.

Wie ist die Idee zu Huel entstanden? 
Die Idee zu Huel ist unserem Gründer Julian Hearn beim Sport gekommen. Er nutze Proteinshakes, um sein Training zu unterstützen. Irgendwann kam er auf die Idee, dass ein Shake auch den Alltag erleichtern könnte, indem er einen gesunden Snack für zwischendurch darstellt, einfach anzurichten und gesund für den Körper ist.

Was unterscheidet Huel von anderen Nahrungsergänzungsmitteln wie z.B. veganem Proteinpulver?
Proteinpulver beinhaltet, wie der Name schon sagt, hauptsächlich Proteine und wird oft als Unterstützung für Muskelaufbau verwendet. Huel hingegen bietet dem Körper alles war er braucht. Es ist also ein gesunder Ersatz für Fast Food.

Wie ist die aktuelle Situation in eurem Unternehmen?
Unser Team umfasst momentan 65 Personen, die international in Berlin, London und Los Angeles arbeiten. In Europa sind wir bereits Marktführer. Wir konnten Anfang des Monats ein Investment von 22 Millionen Euro durch Highland Europe erzielen und wollen dadurch unsere Expansion immens verschnellern und zum globalen Marktführer aufsteigen. Eigenfinanziert konnte Huel bereits 50 Millionen Euro globalen Umsatz erzielen.

Welche Vertriebskanäle nutz ihr für die Vermarktung? 
Aktuell vertreiben wir Huel nur online auf unserem eigenen Shop – kleinere Mengen werden auch bei Amazon verkauft. Für Huel ist es wichtig, dass wir unser Produkt so günstig wie möglich für unsere Kunden anbieten können. Durch den Direktvertrieb können viele Zwischenschritte und damit auch Kosten eingespart werden.

Wie schätzt ihr den Markt für vegane Nahrungsergänzung ein? 
Aufgrund von der immer größer werdenden Bevölkerung, ist es für uns politisch und ethisch kaum noch tragbar eine nicht vegane Ernährung zu führen. Zusätzlich haben Menschen immer weniger Zeit sich, um sich um gesunde Ernährung zu kümmern. Vegane Nahrungsergänzungen treffen also den Zahn der Zeit.

Sind Veganer eine wichtige und ernstzunehmende Zielgruppe für euch?
Klar. Wir glauben daran, dass vegane Ernährung die Ernährung der Zukunft ist, daher sind Veganer natürlich auch unsere absolute Zielgruppe und alle unsere Produkte sind vegan.

Warum ist Huel genau richtig für eine vegane Ernährung? 
Huel ist vegan und der ideale Snack für Zwischendurch. Für Veganer, die oft keine Zeit zum Kochen haben, ist Huel eine optimale Lösung für eine ausgewogene und vollwertige Ernährung.

Habt ihr weitere Produkte in der Planung? 
Sehr bald wird ein neues Produkt rauskommen, dass Huel noch praktischer machen wird. Leider darf ich es noch nicht verraten. Ihr werdet aber die Ersten sein, die dazu final benachrichtigt werden.

Wo seht ihr Huel in fünf Jahren?
In fünf Jahren sehen wir Huel als einen festen Bestandteil im Alltag der globalen Ernährung.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)