• GOOD Meat, ein Geschäftsbereich von Eat Just, sammelt 267 Millionen Dollar ein und holt ehemaligen USDA-Sekretär in den Beirat



    © Eat Just, Inc.

    Eat Just, Inc., ein Unternehmen, das modernste Wissenschaft und Technologie einsetzt, um gesündere und nachhaltigere Lebensmittel zu erzeugen, gab heute bekannt, dass sein Geschäftsbereich GOOD Meat neue Finanzmittel in Höhe von 97 Millionen Dollar erhalten hat, zusätzlich zu den bereits im Mai eingesammelten 170 Millionen Dollar. Die Gesamtfinanzierung in Höhe von 267 Mio. USD ist die bisher größte im aufstrebenden Sektor für kultiviertes Fleisch, der sich nach Schätzungen von Analysten bis zum Jahr 2030 zu einem weltweiten Wirtschaftszweig von 25 Mrd. USD entwickeln könnte.

    Zu den neuen und bereits angekündigten Investoren gehören UBS O’Connor, ein Hedge-Fonds-Manager innerhalb von UBS Asset Management, Graphene Ventures, K3 Ventures, Resilience Reserve, ein von dem Unternehmer Rob Reid und dem TED-Kurator Chris Anderson gegründeter Risikokapitalfonds, der Geschäftsmann Fernando Chico Pardo und andere. GOOD Meat wird die Mittel nutzen, um die Kapazität zu erhöhen und die Forschung und Entwicklung für hochwertiges, echtes Fleisch, das direkt aus Tierzellen hergestellt wird, zu beschleunigen. ABG LLC, BofA Securities, Inc, Guggenheim Securities und VERSO Capital haben bei der Transaktion beraten.

    Weiterhin hat GOOD Meat zwei hoch angesehene Führungspersönlichkeiten aus der Lebensmittel- und Landwirtschaft in seine Reihen aufgenommen. Dan Glickman, der in den Bereichen Landwirtschaft, Ernährung, Hunger, parteiübergreifende Politik und öffentliche Ordnung sehr anerkannt ist, wird dem Beirat von GOOD Meat angehören, und Jim Borel, ehemaliger Executive Vice President von DuPont, wird Mitglied des Verwaltungsrats.

    © Eat Just, Inc.

    Glickman war von März 1995 bis Januar 2001 US-Landwirtschaftsminister; er war fast zwei Jahrzehnte lang Mitglied des US-Repräsentantenhauses und engagiert sich aktiv in Organisationen, die den Hunger im In- und Ausland bekämpfen und die Agrarforschung im Hinblick auf ein sichereres und nachhaltigeres Lebensmittelsystem fördern. Borel, der während seiner vier Jahrzehnte währenden Karriere bei DuPont die Geschäftsbereiche DuPont Pioneer, Crop Protection und Nutrition & Health leitete, ist auch Mitglied des Verwaltungsrats von Eat Just.

    “Ich bin stolz darauf, dass unser Unternehmen den nächsten Schritt zum Aufbau einer groß angelegten kultivierten Fleischproduktion macht. Diese Investition, zusammen mit der Führung von Secretary Glickman und Jim Borel, versetzt uns in die Lage, unsere Pläne in mehreren Regionen der Welt umzusetzen”, sagte Josh Tetrick, Mitgründer und CEO von Eat Just.

    “Ich freue mich, dem Beirat von GOOD Meat beizutreten, wo ich das Unternehmen in seinen Bemühungen unterstützen kann, Proteinoptionen anzubieten, die letztlich dazu beitragen können, eine wachsende und hungrige Bevölkerung weltweit sicher und nachhaltig zu ernähren. Ich werde zwar immer die Arbeit der Familienbauern in den USA und anderswo unterstützen, um die Welt zu ernähren, aber die innovativen Technologien dieses Unternehmens können längerfristig die Möglichkeiten für die Verbraucher erweitern, ihre Auswahl zu vergrößern und ihre Ernährung zu verbessern”, sagte Glickman.

    © Eat Just, Inc.

    Die Investition und die Neuzugänge von Glickman und Borel folgen auf die Ankündigung von GOOD Meat Anfang des Monats, dass das Unternehmen den Bau der ersten Zuchtfleischanlage in der Region Naher Osten und Nordafrika (MENA) im Rahmen einer Partnerschaft mit Doha Venture Capital und der Qatar Free Zones Authority plant. Die QFZA und das Ministerium für öffentliche Gesundheit haben ihre Absicht bekundet, die behördliche Genehmigung für die Kulturprodukte von GOOD Meat in Kürze zu erteilen.

    Im März kündigte die Muttergesellschaft Eat Just eine Finanzierungsrunde in Höhe von 200 Millionen Dollar an und Ende 2020 erhielt das Unternehmen in Singapur die weltweit erste Zulassung für kultiviertes Fleisch. Seitdem haben Hunderte von Kunden durch eine Partnerschaft mit foodpanda, Asiens führender Lieferplattform für Lebensmittel, das Hähnchen von GOOD Meat genossen.

     

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address