• Kingdom Supercultures sammelt 25 Millionen Dollar in Serie A ein



    © Kingdom Supercultures

    Kingdom Supercultures möchte pflanzliche Lebensmittel, fermentierte Getränke und Körperpflegeprodukte mit natürlichen mikrobiellen Kulturen revolutionieren und die Entwicklung einer neuen Kategorie natürlicher Inhaltsstoffe vorantreiben

    Kingdom Supercultures, ein Biodesign-Unternehmen, das sich auf die Entwicklung natürlicher mikrobieller Kulturen namens “Supercultures” spezialisiert hat, gab kürzlich den Abschluss einer Serie-A-Finanzierungsrunde in Höhe von 25 Millionen US-Dollar unter der Leitung von Shine Capital bekannt. Diese folgt auf eine 3,5-Millionen-Dollar-Seed-Runde mit Beteiligung von Sequoia, Y-Combinator, Lakehouse Ventures und Brand Foundry Ventures im Jahr 2020.

    Das Wachstum des pflanzlichen Lebensmittelmarktes zeigt keine Anzeichen einer Verlangsamung und immer mehr etablierte Lebensmittelunternehmen steigen in den Markt ein. Die neue Investition wird Kingdom in die Lage versetzen, sein Portfolio an Superculture-Zutaten deutlich zu erweitern. Laut Unternehmen werden die Produkte einzigartige Aromen, Texturen und Funktionen in den Kategorien pflanzliche und natürliche Konsumgüter ermöglichen.

    Kingdom fügt natürliche Mikroben zu neuen Kombinationen zusammen, mit denen Joghurts und Käse auf pflanzlicher Basis hergestellt werden können, die wie echte Milchprodukte schmecken. Weitere Anwendungsmöglichkeiten sind Weine und Biere mit niedrigem Alkoholgehalt und vollem Geschmack sowie natürliche Konservierungsmittel, die besser wirken als künstliche. Kingdom setzt damit auf eine Jahrtausende alte Tradition, in der natürliche Mikrobenkulturen verwendet werden, um Grundnahrungsmittel wie Milch, Trauben und Weizen in völlig neue Produkte wie Joghurt, Käse, Wein und Bier zu verwandeln.

    Kingdom baut bereits eine eigene Bibliothek natürlicher Mikroben auf, die aus den unterschiedlichsten Lebensmitteln stammen und die es zu neuen Spezialzutaten (“Superkulturen”) zusammenstellt und schließlich an Konsumgüterhersteller verkauft. Diese Supercultures können verwendet werden, um den Geschmack, die Beschaffenheit und die funktionellen Eigenschaften von Konsumgütern auf gesündere und nachhaltigere Weise zu verbessern als chemische Alternativen. Mit der neuen Finanzierung wird Kingdom seine Forschungs- und Entwicklungsarbeit ausweiten, um die Nachfrage nach neuen Superculture-Inhaltsstoffen von den am schnellsten wachsenden und innovativsten Konsumgüterherstellern der Welt zu decken.

    “In den letzten Jahren hat die Nachfrage nach gesünderen und nachhaltigeren Konsumgütern enorm zugenommen. Diese Finanzierung ermöglicht es uns, den Bedarf an neuartigen, natürlichen Inhaltsstoffen zu decken, indem wir unser Weltklasse-Team weiter ausbauen und unsere Superculture-Forschung und -Entwicklung vorantreiben”, sagte Kendall Dabaghi, CEO von Kingdom Supercultures.

    “Wir leisten Pionierarbeit auf einem völlig neuen Gebiet der Wissenschaft und einer neuen Klasse von Inhaltsstoffen, indem wir mit der Biologie auf der Ebene des Ökosystems und des Mikrobioms arbeiten. Unsere Superculture-Plattform ermöglicht es uns, natürliche mikrobielle Kulturen zu neuen Kombinationen zusammenzustellen und unseren Kunden bahnbrechend gesunde und nachhaltige Inhaltsstoffe zu liefern – und das alles ohne genetische Veränderung”, fügte Ravi Sheth, CSO von Kingdom Supercultures, hinzu.

    Zusätzlich zu Shine Capital wurde diese Finanzierungsrunde von Valor, Tao, Lux, SALT, Reference, Digitalis und bestehenden Investoren unterstützt – zusammen mit vielen Größen der pflanzlichen Investmentbranche, einschließlich der Gründer von Daring Foods, Good Culture, Hungryroot, RXBAR, Waterloo und vielen anderen.

    Kingdom Supercultures arbeitet aktiv mit einigen der weltweit größten Hersteller von Konsumgütern in den Bereichen Lebensmittel, Getränke, Kosmetik und Körperpflege zusammen und liefert bereits Inhaltsstoffe für Produkte, die auf nationaler Ebene verkauft werden.

    Weitere Informationen auf www.kingdomsupercultures.com.

     

  • Top Themen





    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address