Rubio sammelt 110 Millionen Euro für den zweiten Impact Fund

© Rubio Impact Ventures

Rubio Impact Ventures hat seinen zweiten Impact Fund mit 110 Mio. € abgeschlossen und damit das ursprüngliche Ziel um fast 40 % übertroffen. Rubio verwaltet nun Impact-Kapital im Gesamtwert von 150 Millionen Euro und damit fast 4x mehr als vor einem Jahr. Diese starken Wachstumszahlen sind ein überzeugender Beweis dafür, dass die Marktdynamik für Impact-Investitionen wächst und sich beschleunigt.

más

veganz logo

Veganz Group AG bereitet Börsengang vor

© Veganz Group AG
  • Einzigartige Position als Europas einziger Multi-Sortiment-Anbieter von rein pflanzlichen Lebensmitteln [1]: Portfolio mit rund 120 [2] Produkten deckt wichtigste Lebensmittelkategorien ab und wird bereits in über der Hälfte aller europäischen Länder angeboten.
  • Veganz adressiert die am schnellsten wachsende Kategorie im widerstandsfähigen Lebensmittelmarkt: Der globale Markt für pflanzliche Lebensmittel bietet mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (compound annual growth rate (CAGR)) von 9 % im Zeitraum 2021-2026 [3] attraktive Wachstumschancen.
  • Weltweiter Megatrend hin zu einem nachhaltigeren Leben treibt Marktwachstum für pflanzliche Lebensmittel: Positiver Effekt rein pflanzlicher Ernährung auf Klima und Wasserhaushalt, da die CO2-Emission und Wasserverbrauch ca. halb so groß wie bei herkömmlicher Ernährung mit Fleisch sind. [4]
  • Veganz unterstützt die Umsetzung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung („UN SDGs”): Durch die Förderung einer rein pflanzlichen Ernährung in der Gesellschaft und die Verwendung von möglichst nachhaltigem Verpackungsmaterial trägt Veganz zu den UN SDGs bei.
  • Langjährige Beziehungen zu bekannten Einzelhandels- und Drogeriemarktketten bieten Wachstumspotenzial: Kooperationen u.a. mit EDEKA, REWE, Rossmann, dm, SPAR, Coop, LIDL und ALDI ermöglichen weitere Steigerung der Verkaufspunkte in Europa.
  • Wettbewerbsvorteil und Potenzial für zukünftige Margenverbesserung durch neuen Produktionsstandort: Eigene Produktion sichert spezifisches Produkt-Know-how und hat das Potenzial, eine fast doppelt so hohe Marge wie eine ausgelagerte Produktion zu erzielen.
  • Angestrebter Bruttoemissionserlös von ca. EUR 35 Mio. für die Gesellschaft zur Beschleunigung des organischen und anorganischen Wachstums: Bruttoemissionserlös soll primär für den Aufbau der neuen Produktionsstätte in der Nähe von Berlin sowie Investitionen in das weitere organische und anorganische Wachstum von Veganz, z.B. für Forschung und Entwicklung, Ausbau des Außendienstes, Marketing und weitere Expansion in ausgewählte europäische Länder genutzt werden.

Die Veganz Group AG („Gesellschaft” und, zusammen mit ihren Tochtergesellschaften, „Veganz“), das Berliner Unternehmen für rein pflanzliche/vegane Lebensmittel mit Deutschlands innovativster Lebensmittelmarke 2021, plant in den nächsten Monaten ein erstmaliges öffentliches Angebot (IPO) in Deutschland von neuen Aktien aus einer Kapitalerhöhung und bestehenden Aktien von bestimmten Aktionären, eine Privatplatzierung der Aktien in bestimmten anderen Ländern sowie die Einbeziehung der Aktien in den Handel im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse (Scale Segment).

más

Kingdom Supercultures sammelt 25 Millionen Dollar in Serie A ein

© Kingdom Supercultures

Kingdom Supercultures möchte pflanzliche Lebensmittel, fermentierte Getränke und Körperpflegeprodukte mit natürlichen mikrobiellen Kulturen revolutionieren und die Entwicklung einer neuen Kategorie natürlicher Inhaltsstoffe vorantreiben

Kingdom Supercultures, ein Biodesign-Unternehmen, das sich auf die Entwicklung natürlicher mikrobieller Kulturen namens “Supercultures” spezialisiert hat, gab kürzlich den Abschluss einer Serie-A-Finanzierungsrunde in Höhe von 25 Millionen US-Dollar unter der Leitung von Shine Capital bekannt. Diese folgt auf eine 3,5-Millionen-Dollar-Seed-Runde mit Beteiligung von Sequoia, Y-Combinator, Lakehouse Ventures und Brand Foundry Ventures im Jahr 2020.

más

Five Seasons Ventures: Neuer europäischer Fonds für Food-Tech mit knapp 200 Millionen Euro ausgestattet

© Five Seasons Ventures Sarl

Das Portfolio des ersten 77-Millionen-Euro-Fonds hat seinen Umsatz in vier Jahren um das 20-fache gesteigert und wird im Jahr 2021 einen Gesamtumsatz von über 350 Millionen Euro erreichen

Das europäische Food-Tech-Risikokapitalunternehmen Five Seasons Ventures hat den endgültigen Abschluss eines zweiten Fonds in Höhe von 180 Millionen Euro bekannt gegeben. Der neue Fonds II wird weiterhin Investitionen der Serien A und B in die vielversprechendsten europäischen Food-Tech-Unternehmen tätigen, wobei der Schwerpunkt auf schnell wachsenden, verbraucherorientierten Lebensmitteln mit quantifizierbaren ökologischen oder sozialen Auswirkungen liegt. Der Fonds II wurde auf der Grundlage des sehr erfolgreichen Portfolios des Fonds I mit europäischen Food-Tech-Champions aufgelegt.

más

Perfect Day sammelt 350 Millionen Dollar ein und startet in der pflanzlichen Käsekategorie

Die beiden Unternehmensgründer Ryan Pandya und Perumal Gandhi © Perfect Day, Inc.

Perfect Day, Inc., der nach eigenen Angaben Erfinder des weltweit ersten tierfreien Milchproteins, schloss jüngst eine neue Serie-D-Finanzierungsrunde in Höhe von 350 Millionen US-Dollar ab, die den erweiterten Fokus des Unternehmens in den Bereichen Bio-Engineering, Zutateninnovation und Verbraucherprodukte unterstützen soll. Die von Temasek und dem Canada Pension Plan Investment Board (CPP Investments) geführte Runde umfasste eine starke Beteiligung von Langzeitinvestoren wie Horizons Ventures und Bob Iger sowie SK, Inc., die ihre Rolle bei Perfect Day in dieser Finanzierungsserie ausbauten. Mit dieser Runde erhöht sich die Gesamtfinanzierung von Perfect Day auf stolze 750 Millionen Dollar.

más

Schottische Schokoladenmarke sichert sich Investition über 450.000 £ für pflanzliche Schokoalternativen

© Fellow Creatures, ltd.

Der pflanzliche Schokoladenhersteller Fellow Creatures aus Schottland hat sich eine Investition in Höhe von 450.000 £ gesichert und ist nun bei WH Smith und Sainsbury’s im gesamten Vereinigten Königreich gelistet. Das in Edinburgh ansässige Unternehmen sicherte sich die Finanzierung durch das Accelerator-Programm von ProVeg’s International, das pflanzliche Marken bei der Kapitalbeschaffung unterstützt.

más

Clean Meat: New Age Meats sichert sich 25 Millionen Dollar in Serie-A Finanzierungsrunde

© New Age Meats

Das in Berkeley, Kalifornien, ansässige Kulturfleischunternehmen New Age Meats gab am Montag bekannt, dass es eine Serie-A-Finanzierung in Höhe von 25 Millionen Dollar erhalten hat, die es dem Unternehmen ermöglichen wird, im nächsten Jahr mit der Produktion seines ersten Produktangebots, einer Reihe von Schweinewürsten, zu beginnen. Angeführt wurde die Runde von Hanwha Solutions aus Südkorea, mit Beteiligungen der bestehenden Investoren SOSV’s IndieBio, TechU Ventures, ff VC und Siddhi Capital

más

Knapp 200 Mio. € eingesammelt

Jede Menge neues Kapital für Start-ups: Knapp 200 Mio. € sammelte jüngst eine Food-Tech-Kapitalgesellschaft ein. Nähere Infos dazu gibt es am Montag um 8.00 hier

Nach 105 Mio. Dollar Funding: Aleph Farms geht Partnerschaft mit Thai Union und CJ CheilJedang ein, um die Akzeptanz von kultiviertem Fleisch in Asien zu fördern

© Aleph Farms

Aleph Farms, ein Unternehmen im Bereich kultiviertes Fleisch, Steaks direkt aus tierischen Zellen züchtet, die nicht gentechnisch verändert sind, gab heute die Unterzeichnung von Absichtserklärungen (MOUs) mit zwei der größten Lebensmittelunternehmen Asiens bekannt, dem weltweit führenden Proteinhersteller Thai Union und dem globalen Lebensmittel- und Lifestyle-Unternehmen CJ CheilJedang. Im Rahmen dieser Vereinbarungen werden Thai Union und CJ CheilJedang dazu beitragen, Alephs Skalierung und Markteinführung zu beschleunigen und den Vertrieb von kultiviertem Fleisch in bestehenden Marketingkanälen in der gesamten APAC-Region zu verbessern. Aleph Farms kündigte bereits eine ähnliche Vereinbarung mit Mitsubishi in Japan an.

más

Hooked Foods aus Schweden erhält 3,8 Millionen Euro für pflanzliche Fischalternativen

© Hooked Foods

Hooked Foods ist ein schwedisches Start-up, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, der Überfischung, dem Beifang und dem Verzehr von Mikroplastik und Toxinen, die häufig in konventionellem Fisch vorkommen, entgegenzuwirken, indem es innovative pflanzliche Fischalternativen entwickelt. Das Unternehmen hat nun auch namhafte Invstoren von seiner Mission überzeugen können und erfolgreich eine neue Finanzierungsrunde abgeschlossen.

más

USA: Ripple Foods erhält 60 Millionen Dollar in einer Serie-E-Finanzierung, angeführt von Rage Capital, Ajax Strategies und S2G Venture

© Ripple Foods

Ripple Foods, ein führender Anbieter von pflanzlichen Milchalternativen, gab heute eine Serie-E-Finanzierungsrunde in Höhe von 60 Millionen US-Dollar bekannt, die von Rage Capital, Ajax Strategies und S2G Ventures sowie weiteren wichtigen Investoren wie OurCrowd, GV, Prelude Ventures, Euclidean, Fall Line Capital und Tao Capital Partners geleitet wird.

más

Coffee Holding Co. gibt eine Beteiligung in Höhe von 2,5 Millionen Dollar an OWYN bekannt

© OWYN

Die Coffee Holding Company gab kürzlich eine Investition von 2,5 Millionen Dollar in OWYN™ (Only What You Need) bekannt. OWYN™ ist ein Hersteller von Proteingetränken auf pflanzlicher Basis und eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen in dieser Kategorie, sowohl im stationären Handel als auch im eCommerce. Die Produkte der Marke enthalten nur echte, einfache, rein natürliche Zutaten.

más

good meat clean meat

GOOD Meat, ein Geschäftsbereich von Eat Just, sammelt 267 Millionen Dollar ein und holt ehemaligen USDA-Sekretär in den Beirat

© Eat Just, Inc.

Eat Just, Inc., ein Unternehmen, das modernste Wissenschaft und Technologie einsetzt, um gesündere und nachhaltigere Lebensmittel zu erzeugen, gab heute bekannt, dass sein Geschäftsbereich GOOD Meat neue Finanzmittel in Höhe von 97 Millionen Dollar erhalten hat, zusätzlich zu den bereits im Mai eingesammelten 170 Millionen Dollar. Die Gesamtfinanzierung in Höhe von 267 Mio. USD ist die bisher größte im aufstrebenden Sektor für kultiviertes Fleisch, der sich nach Schätzungen von Analysten bis zum Jahr 2030 zu einem weltweiten Wirtschaftszweig von 25 Mrd. USD entwickeln könnte.

más