Škoda präsentiert auf der Tuning World Bodensee Modellneuheiten mit veganen Materialien

Skoda Auto Deutschland GmbH
© Skoda Auto Deutschland GmbH
Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.

Škoda präsentiert derzeit auf der Tuning World Bodensee vom 3. bis zum 5. Mai zwei Modellneuheiten und zahlreiche weitere Attraktionen und Innovationen. Neben dem neuen Kompaktmodell SCALA und dem City-SUV KAMIQ, können Besucher der Messe auch die Konzeptstudie ŠKODA VISION RS erleben, bei der unter anderem auch verstärkt auf rein vegane Materialien gesetzt wird.

Der neue ŠKODA SCALA definiert die Kompaktklasse für die Marke neu – mit neuer Technik, emotionalem Design, hoher Funktionalität und State-of-the Art-Connectivity. Mit dem neuen KAMIQ erweitert der tschechische Automobilhersteller seine erfolgreiche SUV-Familie in das wachsende Segment der City-SUV. Der KAMIQ vereint die Vorzüge eines SUV wie größere Bodenfreiheit oder eine erhöhte Sitzposition mit einem attraktiven Offroad-Auftritt und der Agilität eines Kompaktfahrzeugs.

Die ŠKODA VISION RS gibt einen Ausblick auf die nächste Entwicklungsstufe der sportlichen ŠKODA RS-Modelle. Mit der Konzeptstudie demonstriert die tschechische Marke zudem ein hohes Maß an Umweltbewusstsein. Davon zeugen sowohl die Verwendung nachhaltig produzierter und veganer Materialien als auch der effiziente Plug-in-Hybrid-Antrieb.

Vegane Materialien, nachhaltige Produktion und besondere Oberflächen

Bei den scheinbar schwebenden, mit Alcantara® bezogenen Sitzen kommen im oberen Bereich Carbontextilien aus vollständig recyceltem Polyestergarn zum Einsatz. Tschechische Flaggen an den Seitenwangen der Sitze erinnern an die Gründung der Tschechoslowakei vor 100 Jahren. Ein weiteres Beispiel für Nachhaltigkeit sind die Fußmatten aus Piñatex, einem Stoff mit einer Gewebestruktur aus Carbon. Die Fasern des Hochleistungsmaterials werden aus den Blättern des Ananasbaums gewonnen. Der Pralltopf des Sportlenkrads, wie im Rennsport mit markanter Mittenmarkierung, weist die gleiche markante Narbung aus kleinsten Dreiecken auf, die auch das gesamte Interieur prägt. Sie trägt die ŠKODA DNA auch in künftige Fahrzeuge der Marke.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)