Anfang Juni findet in Nürnberg der größte Vegan-Brunch statt

Die Nürnberger Burg
© ansi29 – stock.adobe.com

Anfang Juni wird in Nürnberg der größte vegane Brunch in Deutschland stattfinden. Ziel der Veranstaltung ist die Aufklärung und der Austausch einer vollständig tierfreie Ernährung. Hierzu werden über 40 Aussteller ihre veganen Köstlichkeiten in der Innenstadt von Nürnberg verteilen. Zudem runden Vorträge, Interviews und “Live Cooking” die Veranstaltung thematisch ab.

Initiatoren der Veranstaltung sind Melanie Jessen und Erkan Günalty. Sie gaben ihrem Event den Namen “V18 Vegan Food Festival”. Für 25 Euro, können sich die Besucher durch die Stände mit Essen durchprobieren und dabei Allerlei über tierfreies Essen erfahren. Veranstalter Günaltay meint zu seiner persönlichen Umstellung: “Es eröffnet neue Horizonte, man kommt ins Grübeln und lernt sich einfach selbst besser kennen”.

Die Vorteile einer veganen Ernährung stehen hierbei im Fokus und sollen auf vielfältige Art veranschaulicht werden. Höhepunkt der Veranstaltung ist der gemeinsame Brunch an einer langen Tafel, an der alle Gäste zwischen zehn und zwölf Uhr gemeinsam sitzen und essen können. Abzuwarten bleibt, ob tatsächlich die 10.000 Besucher kommen mit denen die Veranstalter rechnen.

Unterstützt werden die Veranstalter von Neumarkter Lammsbräu und die AOK, die sich finanziell und organisatorisch mit eingebracht haben. Und dieses Event soll nicht das einzige bleiben. So sind bereits jetzt weitere Stadtveranstaltungen geplant.