Förderkreis Biozyklisch-Veganer Anbau erstmals auf der BIOFACH

logo-biozyklisch-veganer-anbau-Förderkreis
© BNS Biocyclic Network Services Ltd
Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.

Der im November 2018 neu gegründete ideelle „Förderkreis Biozyklisch-Veganer Anbau e.V.“ wird gemeinsam mit der zeichengebenden BNS Biocyclic Network Services Ltd. auf der BIOFACH Messe vom 13. – 16. Februar in Nürnberg vertreten sein.

Ziel des Förderkreises ist die Förderung eines kreislaufbasierten, rein pflanzlichen Ökolandbaus im deutschsprachigen Raum, der sowohl ohne die Haltung und Schlachtung so genannter Nutztiere als auch ohne die Verwendung tierischer Dünge- und Betriebsmittel auskommt. Betriebe, die nach den im Jahr 2017 in die IFOAM Family of Standards aufgenommenen Biozyklisch-Veganen Richtlinien wirtschaften, setzen auf Kompost bzw. Humuserde, Gründüngung, Mulchen, eine weite, leguminosenreiche Fruchtfolge sowie vorbeugenden Pflanzenschutz. Humusmehrung, aktiver Klimaschutz und die Steigerung der Artenvielfalt sind die unmittelbaren Folgen. Der Verein begleitet Betriebe bei der Umstellung auf den neuen Anbaustandard. Erzeugnisse, welche vegan ab Feld produziert sind, können nach erfolgreicher Kontrolle und Zertifizierung mit dem biozyklisch-veganen Qualitätssiegel gekennzeichnet werden.

Wer sich über den biozyklisch-veganen Anbau informieren möchte, findet den Verein sowie die Richtlinien- und Zeichengeberin BNS auf der BIOFACH in Halle 6 am Stand 6-323. Weitere Informationen sind auch auf der Website des Vereins: www.biozyklisch-vegan.org bzw. auf der internationalen Seite: www.biocyclic-vegan.org zu finden.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)