So vegan wird die Grüne Woche 2019

Grüne Woche Berlin Messe
© Messe Berlin
Anzeige
Tomami - Natur-pure Würz-Kraft

Vom 18. – 27. Januar 2019 wird auf dem Messegelände in Berlin wieder die Grüne Woche stattfinden. Das Konzept der Grünen Woche basiert im Ernährungsbereich auf Gemeinschaftsbeteiligungen der deutschen Bundesländer bzw. der internationalen Länderbeteiligungen. Es geht also um Regionalität der verschiedenen Lebensmittel. Vegane Nahrungsmittel haben bei diesen Beteiligungen in den letzten Jahren zugenommen – Tendenz steigend. Auch in der Markthalle und in der Biohalle finden sich wieder vegane Angebote. Einen gesonderten Ausstellungsbereich für vegane Lebensmittel gibt es 2019 jedoch nicht.

Auf der Grünen Woche Homepage kann man sich im Virtual Market Place einen Überblick über das Angebot verschaffen. Mit der Stichwortsuche erhält man dort eine Liste der entsprechenden Aussteller mit veganen Produkten. Diese Einträge basieren auf den Angaben der Aussteller.

Gersten-Presslinge, Eis, Brotaufstriche, Brot, Chips, Riegel, Kuchen, Snacks, Produkte aus Goji-Beeren, Öle, Most, Naturheilmittel, Fertiggerichte, Nudeln, Soßen, Suppen, Eintöpfe, Püree, Bratlinge, Schokoladen, Süßwaren, etc.: Das vegane Produktangebot ist vielfältig, die Anzahl der Aussteller jedoch überschaubar. Fast alle Aussteller veganer Produkte kommen dabei aus Deutschland.

Weitere Informationen unter www.gruenewoche.de

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)