Nachhaltigkeit

Danone North America berichtet über Fortschritte seines Programms für regenerative Landwirtschaft

Danone Logo
© Danone

Als eines der umfassendsten Programme für regenerative Landwirtschaft in den USA wurden bisher mehr als 54.386 Tonnen Kohlenstoff gebunden und 480.188 Tonnen Boden vor Erosion geschützt.

Danone North America, ein Unternehmen mit einem breit gefächerten Portfolio an Molkerei- und Pflanzenmarken, gab kürzlich die Ergebnisse des fünften Jahres seines Programms für regenerative Landwirtschaft bekannt, das sowohl die Beschaffung von konventioneller Milch als auch von Mandelmilch umfasst. Seit seinem Start im Jahr 2017 hat das Programm seine Reichweite auf 144.771 Hektar erweitert und damit das Ziel des Unternehmens, bis 2022 100.000 Hektar zu erreichen, übertroffen.

Das Unternehmen setzt sich für die Förderung neuer landwirtschaftlicher Modelle ein, die den Planeten regenerieren und gleichzeitig eine Weltbevölkerung ernähren können, die bis 2050 die Marke von 9,8 Milliarden Menschen überschreiten könnte.

Bodenschutz und Chemikalienreduzierung

Um dies zu erreichen, hat Danone North America sein Programm für regenerative Landwirtschaft eingeführt, das unter anderem darauf abzielt, die organische Substanz in den Böden zu verbessern, um die Kohlenstoffbindung zu erhöhen und die Erträge zu steigern und damit letztlich den Einsatz von Chemikalien zu reduzieren, die Artenvielfalt wiederherzustellen und die Wasserspeicherkapazität der Böden zu erhöhen, was den Betrieben zu einer verbesserten wirtschaftlichen Widerstandsfähigkeit verhilft.

“Danone North America erkennt das Potenzial der regenerativen Landwirtschaft als wirksames Instrument im Kampf gegen den Klimawandel und hat sich als Unternehmen verpflichtet, diese Praktiken sowohl innerhalb unseres Partnernetzwerks von Landwirten als auch in der gesamten Branche zu fördern”, sagte Jennifer Simpson, Direktorin für Landwirtschaft bei Danone North America.

Zu den Höhepunkten der Programmleistung aus der Bewertung im fünften Jahr gehören:

  • Schutz und Wiederherstellung des Bodens: Auf 69 % der Anbauflächen des Programms haben die Partner-Landwirte Deckfrüchte angebaut, die den Boden schützen und die Ernteerträge steigern;
  • Förderung der biologischen Vielfalt mit Arten, Sorten und Wildtieren: Die Landwirte, die an dem Programm teilnahmen, bauten mehr als 30 Arten von Schutz- und Nutzpflanzen an. In Zukunft wird Danone North America mit dem Mandelbauern Harris Woolf zusammenarbeiten, um einen 10 Hektar großen Bestäubergarten zu entwickeln, der inmitten einer Reihe von Solarzellen auf dem Bauernhof angelegt werden soll.
  • Erhaltung und Schutz der Wassersysteme: Im fünften Jahr wurden 20 Millionen Gallonen Wasser aus der Milchkondensationsanlage für Bewässerungszwecke wiederverwendet. Darüber hinaus wurden in allen am Programm beteiligten Betrieben 57 Bodenfeuchtesonden installiert, um den übermäßigen Wasserverbrauch zu reduzieren und die Effizienz zu maximieren.
Danone Produktion
© Danone

Fortschritte und zukünftige Projekte

Im Rahmen des Programms arbeitet Danone North America aktiv mit seinen Partnern aus der Landwirtschaft zusammen, um einen auf jeden einzelnen Betrieb zugeschnittenen Ansatz zu verfolgen und ihnen dabei zu helfen, die wirtschaftlich sinnvollsten regenerativen Anbaumethoden auf der Grundlage ihrer Bedürfnisse anzuwenden.

“Durch die Einführung regenerativer Anbaumethoden, die die Bodengesundheit fördern und die Artenvielfalt erhöhen, haben wir dazu beigetragen, die natürlichen Kreisläufe unserer Böden wiederherzustellen und ihre natürliche Fähigkeit zur Kohlenstoffbindung zu verbessern. Dies reduziert letztlich unsere Emissionen und ermöglicht es uns, eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung des Klimawandels zu spielen. Wir hoffen, dass der enorme Erfolg, den wir mit diesen regenerativen Praktiken erzielt haben, andere dazu inspiriert, einen ähnlichen Weg einzuschlagen”, so Ken McCarty, Miteigentümer von MVP Dairy und McCarty Family Farms.

Die Ankündigung dieses Fortschritts folgt auf die Nachricht, dass Danone Nordamerika vom USDA einen Zuschuss in Höhe von 70 Millionen US-Dollar zur Förderung einer klimafreundlichen Landwirtschaft erhalten hat, der in Projekten auf dem Bauernhof innerhalb des Partnernetzwerks des Unternehmens eingesetzt werden soll. Außerdem kündigte das Unternehmen vor kurzem auf einer Konferenz des Weißen Hauses über Hunger, Ernährung und Gesundheit eine Investition von 22 Millionen Dollar bis 2030 an, um den Zugang zu und die Verfügbarkeit von nahrhaften und gesundheitsfördernden Lebensmitteln zu verbessern.

Weitere Informationen unter: regenerative-agriculture.danone.com

Hier klicken, um das historische Aktienchart des in diesem Artikel erwähnten Unternehmens anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Stockdio.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Börsennotierte Unternehmen

Hier finden Sie eine Liste von über 80 börsennotierten Unternehmen, über die wir in der Vergangenheit berichtet haben. Mit direkten Links, um alle Artikel zu den einzelnen Unternehmen zu lesen.