gfi logo
Clean Meat, Zellkultur- & Biotechnologie

GFI Europe: Die Erforschung alternativer Meeresfrüchte könnte im Rahmen der neuen EU-Algenstrategie aufblühen

Die neue Algenstrategie der Europäischen Union sieht vor, die Forschung zur Herstellung nachhaltiger Zutaten zu fördern. Die Pläne könnten die Entwicklung von tierfreien Meeresfrüchten beschleunigen und dazu beitragen, die Europäer mit einer gesunden Ernährung zu versorgen, die Überfischung zu bekämpfen und die Abhängigkeit der EU von Importen zu verringern. Die Strategie zielt darauf ab, Methoden zur Erzeugung von Algen zu unterstützen, die schneller wachsen, regelmäßiger geerntet werden können und weniger …

más

veganer burger
Studien & Zahlen

Nachhaltige Alternativen zu Fleisch aus der Tierhaltung: Menschen in Deutschland kaufen mehr pflanzenbasierte Produkte und sind offen für kultiviertes Fleisch

41% der Menschen in Deutschland essen mindestens einmal pro Monat Fleischprodukte auf pflanzlicher Basis / 57% der Menschen in Deutschland würden kultiviertes Fleisch kaufen, wenn es schon verfügbar wäre – bei den Menschen unter 25 Jahren sind es sogar 82%. Der Konsum von Fleisch und nachhaltigen Alternativen in Deutschland befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel: 50% der Menschen in Deutschland verzehren heute weniger Fleisch als vor fünf Jahren. Dabei greift …

más

pflanzliche fischalternativen
Studien & Zahlen

JUST IN: Neue Studie über alternative Meeresfrüchte in der APAC-Region

Neue Forschung: Was erwarten asiatische Verbraucher von alternativen Meeresfrüchten? Eine neue Studie des Good Food Institute (GFI), die erste Umfrage dieser Art, zeigt, was Verbraucher in Singapur, Thailand, Japan und Südkorea dazu bewegen würde, auf Fisch aus dem Meer zu verzichten und stattdessen pflanzliche oder kultivierte Meeresfrüchte zu wählen. Die Branche der alternativen Proteine erlebt weltweit ein außerordentliches Wachstum, mit mehr als 1.000 Unternehmen, die derzeit Produkte entwickeln und Investitionen …

más

FoodTech
Clean Meat, Zellkultur- & Biotechnologie

Die israelische Regierung erklärt Foodtech zu einem nationalen Schwerpunktbereich für Forschung und Entwicklung

Foodtech mit Schwerpunkt auf alternativen Proteinen wurde vom israelischen Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Technologie als einer der fünf nationalen Schwerpunktbereiche für F&E ausgewählt. Es wird erwartet, dass die israelische Regierung in die Förderung dieses Bereichs investieren wird. Das israelische Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Technologie bezeichnet nach Rücksprache mit dem Forschungsinstitut GFI Israel die Lebensmitteltechnologie mit Schwerpunkt auf alternativen Proteinen als zweitwichtigsten F&E-Bereich in Israel. Israel gilt bereits als …

más

cultivated meat innovation challenge
Clean Meat, Zellkultur- & Biotechnologie

Cultivated Meat Innovation Challenge: EIT Food und GFI Europe starten europäischen Innovationswettbewerb

Im Rahmen der Innovation Challenge werden bahnbrechenden Lösungen zur Senkung der Kosten für Zellkulturmedien für die zelluläre Landwirtschaft gesucht. EIT Food startet in Kooperation mit dem Good Food Institute Europe (GFI) die neue europäische Cultivated Meat Innovation Challenge. Europäische Innovatoren der Branche sind aufgerufen, ihre bahnbrechenden Lösungen zur Senkung der Kosten für Zellkulturmedien vorzustellen, die für die Züchtung von Zellen entscheidend sind. Zellkulturmedien, die frei von tierischen Bestandteilen sind, machen …

más

pflanzliches protein
Food & Beverage

Alternative Proteine für neue Lebensmittel: Universität Bayreuth ist Mitglied in globalem Netzwerk

Alternative Proteine gelten heute vielerorts als wesentliche Bestandteile einer nachhaltigen, sicheren und gerechten Ernährung. Das Good Food Institute (GFI) ist eine global agierende Nichtregierungsorganisation, welche die Erforschung, Herstellung, Nutzung und Vermarktung dieser Proteine vorantreiben will. Die Universität Bayreuth ist seit kurzem Mitglied im „Alt Protein Project“ des GFI. Alexandra Molitorisová, Federica Ronchetti und Alessandro Monaco, wissenschaftliche Mitarbeiter am Lehrstuhl für Lebensmittelrecht, leiten das neue „Bayreuth-Kulmbach Alt Protein Project“. Weltweit sind …

más

brinc good food accelerator
Startups, Accelerators & Incubators

DayDayCook und Brinc investieren im Rahmen des Good Food Accelerator Programms in 45 FoodTech-Unternehmen

DayDayCook und Brinc schließen sich zusammen, um in den nächsten drei Jahren 10 Millionen US-Dollar über das Good Food Accelerator Program zu investieren. Bewerbungen für die nächste Kohorte sind ab dem 21. Juli 2022 möglich. Brinc, ein führender Risikobeschleuniger mit einem globalen Nachhaltigkeitsmandat, und DayDayCook, eine führende Content-to-Commerce-Plattform für kulinarische Produkte in Asien, geben ein Engagement in Höhe von 10 Millionen US-Dollar bekannt. DayDayCook und Brinc werden in den nächsten …

más

gfi logo
Clean Meat, Zellkultur- & Biotechnologie

GFI: Rekordinvestitionen in alternative Proteinquellen im Jahr 2021

gfi good food institute 2
© The Good Food Institute (GFI)

Das Good Food Institute legte kürzlich neue Zahlen zu Investitionen in Alt-Protein-Unternehmen vor. Mit 121,5 Mio. Euro war demnach 2021 für deutsche Unternehmen ein Rekordjahr. Neben Investitionen in Hersteller von pflanzenbasierten Produkten rücken zunehmend auch Unternehmen, die Fleisch und Fisch kultivieren oder Fleisch- und Milchprodukte aus Fermentation gewinnen, in den Fokus von Investoren.

más

Fleisch- und Fischalternativen

Das Good Food Institute Europe: Neuer strategischer Partner der IFFA 2022 für den Bereich alternative Proteine

gfi-iffa-messe-frankfurt
© Messe Frankfurt Exhibition GmbH

In vielen Regionen der Welt boomt der Markt für Fleischalternativen auf Pflanzenbasis oder aus Zellkulturen. Um den Austausch zwischen der Fleisch- und der alternativen Proteinindustrie zu fördern, gehen das Good Food Institute Europe und die Messe Frankfurt zur IFFA 2022 eine strategische Kooperation ein.

más

Gastronomie & Foodservice

GFI: APAC-Restaurants zeigen hohes Interesse an pflanzlichen Lebensmitteln

© The Good Food Institute (GFI)

Der asiatisch-pazifische Raum (APAC) ist die am schnellsten wachsende Region der Welt für alternative Proteine und es besteht ein breiter Konsens unter den Branchenführern, dass pflanzliche Lebensmittel auf Dauer Bestand haben werden. Dies hat eine Phase des schnellen Experimentierens und der Produkttests unter Schnellrestaurantketten in der gesamten Region ausgelöst, von denen viele noch herausfinden, wie sie das nutzen können, was Experten bereits als eine “einmalige Gelegenheit” bezeichnet haben.

más

Clean Meat, Zellkultur- & Biotechnologie

GFI feiert gemeinsam mit den US-Abgeordneten DeLauro und Clark die USDA-Finanzierung des ersten nationalen Instituts für zelluläre Landwirtschaft an der Tufts University

© The Good Food Institute (GFI)

Die Finanzierung in Höhe von 10 Millionen Dollar wird die Einrichtung des ersten von der US-Regierung finanzierten Forschungszentrums für kultivierte Proteine ermöglichen und ist die erste Investition des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA) in kultiviertes Fleisch überhaupt

Die US-Abgeordneten Rosa DeLauro (D-CT) und Katherine Clark (D-MA) haben kürzlich gemeinsam mit dem Good Food Institute (GFI) eine neue Finanzierung des USDA in die Tufts University bekannt gegeben. Über einen Zeitraum von fünf Jahren sollen 10 Millionen Dollar in die Enstehung des “National Institute for Cellular Agriculture” (Nationales Institut für zelluläre Landwirtschaft) fließen und es zu einem führenden amerikanischen Forschungszentrum für kultivierte Proteine machen.

más