Veganz logo

© Veganz Group AG

Marketing & Medien

Veganz und Youtuberin Kayla Shyx gehen langfristige Partnerschaft ein

Die Veganz Group AG und YouTuberin und Content Creatorin Kayla Shyx gehen eine mehrjährige Partnerschaft ein. Kayla Shyx hat ein Millionenpublikum und nutzt ihre Reichweite bewusst, um ihre Stimme gesellschaftskritischen Themen zu widmen und ist dabei vielen jungen Menschen ein Vorbild. Nicht nur als Social Media Star ist sie erfolgreich: Neben einiger Rollen als Schauspielerin, nutzt sie ihre kreative Ader außerdem für ihre eigene Modemarke. Veganz wird gemeinsam mit Kayla …

mehr

© Veganz Group AG

Handel & E-Commerce

Veganz verkauft erfolgreich das Filialgeschäft

Die Veganz Group AG hat erfolgreich ihr Filialgeschäft veräußert. Die Marke Veganz ist als erste vegane Supermarktkette Europas bekannt geworden und produziert inzwischen ein breites Sortiment an veganen Lebensmitteln. Jetzt hat das Unternehmen seinen letzten Filialstandort in der Warschauer Straße in Berlin erfolgreich an einen Nachbetreiber verkauft. Damit schließt nun auch die letzte verbleibende Filiale der Gruppe. Die Veganz Group AG folgt damit ihrer Strategie sich weiterhin auf das Markengeschäft, …

mehr

© Veganz Group AG

Marketing & Medien

Veganz und Gronkh gehen langfristige Partnerschaft ein

Die Veganz Group AG und Gronkh, einer von Deutschlands größten Creatorn und Streamern, gehen eine mehrjährige Partnerschaft ein. Gronkh erreicht über 4,9 Mio. Abonnenten über seine Kanäle hinweg und hat inzwischen mehr als 3,6 Mrd. Aufrufe erreicht. Die Marke Veganz, die aktuell mit Mililk® Haferdrinks im klimafreundlichen 2D Druck-Verfahren herstellt, wird gemeinsam mit Gronkh das Sortiment um exklusive und co-gebrandete Produkte erweitern. Das aktuelle Sortiment umfasst neben den gedruckten Haferdrinks …

mehr

Foto: Aramark

Foodservice & Verpflegung

Im Interview mit Aramark: „Ein zentrales Thema ist die vegane Ernährung….“

Mit rund 6.500 Mitarbeitenden ist Aramark bundesweit der zweitgrößte Catering-Dienstleister. Martin Seng, Managing Director Operations bei Aramark Deutschland, Matthias Heß, Culinary Director bei Aramark und Ulrike Mößner, Leiterin Culinary Creation & Nutrition bei Aramark beantworten Fragen von vegconomist und geben spannende Insights. Was ist Aramark und wofür steht das Unternehmen? Martin Seng: Aramark ist eines der führenden Full-Service-Catering-Unternehmen in Deutschland. Mit rund 6.500 Mitarbeitenden ist Aramark bundesweit der zweitgrößte Catering-Dienstleister. …

mehr

© Dr. Mannah's

Investitionen & Akquisitionen

Veganz Group AG übernimmt Produktionsstandort und Marken der Happy Cheeze GmbH in Cuxhaven

Die Veganz Group AG hat heute, 25.10 wesentliche Teile der insolventen Happy Cheeze GmbH übernommen. Happy Cheeze ist Spezialist für vegane Käsealternativen und mit seinen Produkten führende Marke im Deutschen Biofachhandel. Die Happy Cheeze GmbH produziert an ihrem ca. 1.000 m2 Produktionsstandort in Cuxhaven pflanzliche Käsealternativen mit einem Portfolio von 13 Produkten. Die Produkte werden online, im Biofachhandel und internationalen Lebensmitteleinzelhandel vertrieben. Zudem werden pflanzliche Käsealternativen als White-Label für Handelsmarken …

mehr

© Veganz Group AG

Milch- & Molkereialternativen

Veganz launcht Mililk® B2B-Onlineshop für Gastgewerbekunden

Das Veganz-Hafermilchprodukt Mililk® kann ab sofort von Gastronomiekunden in ganz Deutschland online bestellt werden. In einem 2D-Druckverfahren wird das Hafermilchgetränk platzsparend als Bogen im DIN A5-Format gedruckt und in einem Briefumschlag per Post verschickt. 40 dieser DIN A5-Blätter ergeben 10 Liter Haferdrink, der so ressourcenschonend und kostengünstig transportiert und gelagert werden kann. Eine Palette bedruckter Mililk® ersetzt neun Paletten herkömmlicher Milch oder Milchalternativen in Kartons. Im Mixer am PoS in …

mehr

© Veganz Group AG

Geschäftszahlen

Veganz mit signifikanter Ergebnisverbesserung im ersten Halbjahr 2023

Die Veganz Group AG konnte im ersten Halbjahr 2023 trotz der anhaltenden Konjunkturschwäche und der fortgesetzten Kaufzurückhaltung der Konsumenten nach Sortimentsbereinigungen den Umsatz in den verbliebenen Kernkategorien um 5% steigern. Der unbereinigte Gesamtumsatz der Veganz Group AG lag im ersten Halbjahr 2023 bei 9,1 Mio. Euro (Vorjahr: 11,5 Mio. Euro). Grund dieser Umsatzdifferenz ist die Sortimentsbereinigung und Kundenoptimierung zugunsten der Profitabilität, die zur Auslistung einzelner Produkte bzw. Aufgabe ganzer Produktkategorien …

mehr

© Veganz Group AG

Investments & Finance

Die Veganz Group AG und VeGreat LLC gründen Joint Venture „OrbiFarm“ in Dubai

OrbiFarm ermöglicht den Bau und Betrieb von Indoor Farming Anlagen zur Kultivierung von Proteinpflanzen im industriellen Maßstab. Die Veganz Group AG und die in den USA ansässige VeGreat LLC, die bereits ihre Beteiligung an der Veganz Group AG durch den Erwerb neu ausgegebener Aktien im Rahmen der 10% Kapitalerhöhung bekanntgegeben hat, gründen in Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten das Joint Venture OrbiFarm zur Verwertung der vor einigen Monaten vom …

mehr

© iglo Deutschland

Studien & Zahlen

webnetz Social Media Check zu Fleischersatzprodukten: Oft bleibt die Kommunikationsküche kalt

webnetz sieht noch viel Aufholbedarf und nicht ausgeschöpftes Potenzial bei der Kommunikation über Social Media Kanäle. Der Grill ist schon längst kein Exklusivplatz mehr für Fleisch. Und auch abseits vom Grill hat der Veggie-Trend längst Einzug in der Küche gehalten. Gerade die jungen Generationen erfreuen sich besonders an veganen und vegetarischen Fleischalternativen. Grund genug für webnetz die Social Media Performance von Veganz, dm.Bio, Rügenwalder Mühle & Co. zu checken. Da …

mehr

Veganz logo

© Veganz Group AG

Milch- & Molkereialternativen

Veganz Group AG startet 2D-Druck-Produktion seiner Milchalternative „Mililk“

Veganz startet mit der Produktion seiner neuen innovativen pflanzlichen Milchalternative „Mililk“ am neuen Produktionsstandort in Ludwigsfelde. In einem 2D-Druckverfahren wird zunächst eine Hafermilchalternative als Blatt in DIN A4 Größe gedruckt. 10 dieser DIN A4 Sheets ergeben 10 Liter Hafermilch, die so per Brief mit der Post verschickt werden können. Zu Hause oder in der Gastronomie im Mixer mit Wasser vermischt, entsteht so eine Hafermilch in Barista Qualität. Dank des nachhaltigen …

mehr

© udra11 - stock.adobe.com

Politik

„Together for Carbon Labelling“ fordert von der Regierung einen Gesetzesentwurf zur CO2e-Kennzeichnung auf Lebensmitteln

„Together for Carbon Labelling“ (TCL) fordert im Bundestag dazu auf, CO2e-Kennzeichnung von Lebensmitteln zum Gesetz zu machen, um nachhaltige Kaufentscheidungen zu erleichtern. Die Initiative „Together for Carbon Labelling“ (TCL), ein Zusammenschluss von Lebensmittelunternehmen, hat gestern erstmalig den Prototyp eines standardisierten CO2e-Scores für die Lebensmittelindustrie im Bundestag vorgestellt. Auf der Veranstaltung „Klimafreundlicher Essen und Trinken“, die am 6. Juli 2023 unter der Schirmherrschaft des Büros der SPD-Abgeordneten Rita Hagl-Kehl im Bundestag …

mehr

© Pongpichet - stock.adobe.com

Agrarwirtschaft

Veganz sichert sich weltweite Lizenzrechte für innovative OrbiPlant® und OrbiLoop® Vertical Farming Plattformtechnologie

Nach dem erfolgreichen Start der Forschungskooperation zur Erschließung von proteinreichen Pflanzen für die Produktion im OrbiPlant® Vertical Farming System am Fraunhofer IME Aachen hat sich die Veganz Group AG nunmehr Lizenzechte an der zugrundeliegenden Vertical Farming Plattformtechnologie zum Anbau von Lebensmittelpflanzen als Alleinlizenz gesichert. Mit der neuen Technik wird es Veganz zufolge erstmalig möglich sein, Grundnahrungsmittel überall auf der Welt und somit auch in Regionen, die bisher aufgrund ihrer ungünstigen …

mehr

© Veganz Group AG

Food & Beverage

Veganz ist ab sofort auch B Corp zertifiziert

Veganz wird eine Benefit Cooperation und ist erfolgreich B Corp zertifiziert. Damit gehört das Unternehmen zu einer wachsenden globalen Community, die hohe Sozial- und Umweltstandards erfüllen und inklusives, regeneratives und faires Wirtschaften fördern. Die Veganz Group AG bekennt sich in ihren Statuten zu gesellschaftlichem Mehrwert und ökologischer Nachhaltigkeit. Die unabhängige Zertifizierung des B Lab erfolgt über einen rigorosen und holistischen Zertifizierungsprozess in den fünf Wirkungsfeldern Unternehmensführung, Mitarbeiter, Kunden Umwelt und …

mehr

veganz logo

© Veganz Group AG

Geschäftszahlen

Veganz veröffentlicht Geschäftsbericht 2022

Auch die Veganz Group AG hatte in 2022 mit der anhaltenden Konjunkturschwäche zu kämpfen: Nachdem in den ersten Monaten des Jahres der Fokus des Lebensmitteleinzelhandels sowie des Discountbereichs auf der Sicherstellung der Grundversorgung der Bevölkerung lag, war zuletzt vor allem die junge Kernzielgruppe (Generation Z und Millennials+) angesichts ihres vergleichsweise geringen Einkommens stark von den Preisanstiegen belastet. Insgesamt erschwerte diese Entwicklung die Neulistung von Veganz-Produkten sowie die Umsetzung von Aktionsmaßnahmen …

mehr

veganz logo

© Veganz Group AG

Personalien

Massimo Garau wird neuer Finanzvorstand bei Veganz

Der Aufsichtsrat der Veganz Group AG hat Massimo Garau (59) mit Wirkung zum 1. Juli 2023 zum Finanzvorstand (CFO) des Unternehmens bestellt. In dieser Funktion verantwortet er künftig die Bereiche Finanzen, Personal, IT, Recht und Investor Relations. Seinen beruflichen Werdegang startete Massimo Garau 1992 als Strategic Planning and Business Development Manager bei Ansaldo Finmeccanica, Italien, bevor er 1995 zu EVC (European Vinyls Corporation, heute: INEOS Vinyls) wechselte – zunächst als …

mehr