Bliss: Tierversuchsfreie Kosmetik in Kooperation mit PETA

blissworld peta logo
© blissworld
Anzeige
Tomami - Natur-pure Würz-Kraft

Das US-amerikanische Unternehmen „Blissworld“ gestaltet die eigenen Beauty-Produkte neu. Die in Partnerschaft mit PETA neuentwickelte vegane Kollektion von Bliss steht ganz im Sinne der Millennials Generation. Als Bestätigung dafür, dass die Produkte von Bliss ohne jegliche Tierversuche hergestellt wurden, erhielt das Unternehmen eine Zertifizierung in Form eines Hasen-Verpackungslogos von der Tierschutzorganisation PETA.

Schon Anfang des Jahres entschied sich das Beauty-Unternehmen aus New York dazu, paraben- und sulfatfreie Produkte einzuführen. Durch die neue Partnerschaft mit PETA will das Kosmetik-Unternehmen den tierfreien Beauty-Markt erobern und erhofft sich dadurch neue Kunden zu gewinnen. Dass das Endprodukt frei von jeglichen Tierversuchen ist, ist für Bliss von überaus hoher Bedeutung, so Meri Baregamian, Geschäftsführerin von Bliss. In Kooperation mit dem neuen PETA-Programm „Beauty Without Bunnies“, wird der Konsument bei jeder Gesichtswäsche daran erinnert, dass er durch seine Produktwahl einem Tier das Leben rettet.

Auf der anderen Seite weiß auch die Tierschutzorganisation das Engagement und die tragende Verantwortung von Bliss sehr zu schätzen. Kathy Guillermo, PETA Senior Vizepräsidentin, betont das Mitgefühl von Bliss für die Tiere und legt nahe, dass Tiere nicht leiden und sterben müssen. Etwas gutes für die Welt tun, tierfreie Produkte konsumieren und nachhaltig leben, sind in Zukunft zunehmende Parameter, die die Wahl der Konsumenten für ein Produktes maßgeblich beeinflussen werden. Durch die bewusste Entscheidung seitens Bliss, bewegt sich das Beauty-Unternehmen in Richtung vegane Beauty-Produkte, was sich in Zukunft, basierend auf der zunehmenden Konsumentennachfrage, lohnen wird.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)