Die Lizza Low Carb Backmischung für Weihnachten: Naschen ohne Reue!

Die Gründer marc Schlegel und Matthias von Lizza
© Lizza
Anzeige
Tomami - Natur-pure Würz-Kraft

Die neue Lizza Low Carb Backmischung enthält 88 Prozent weniger Kohlenhydrate als eine herkömmliche Mürbeteig-Backmischung, ist reich an Eiweiß und Ballaststoffen und dazu glutenfrei.Lizza wurde 2015 von Matthias Kramer und Marc Schlegel in Neu-Isenburg (Hessen) gegründet. Das Konzept hinter Lizza: Low Carb Goldleinsamen-Pizzateig, der glutenfrei und vegan ist, dabei lecker schmeckt und mit seinen besten Nährwerten überzeugt. 2017 nahm das Food-Startup bei „Die Höhle der Löwen” teil und konnte die Löwen Frank Thelen und Carsten Maschmeyer überzeugen. Das Gründer-Duo baute daraufhin seine Produktpalette aus: Wrap, Lizza Pasta, Tomatensauce und Mehle. Im Oktober 2018 sammelte Lizza via Crowdinvesting-Kampagne die Rekordsumme von 1,7 Mio. EUR für die weitere Produktentwicklung ein.

Die Lizza Low Carb Backmischung ist ein Alleskönner: aus ihr lässt sich Spritzgebäck mit Vanille-Note, Lebkuchen mit leckerem Mandel-Topping, aber auch Rotweinkuchen zubereiten. Kokosmehl, Goldleinsamenmehl und Sojamehl sind die Hauptbestandteile der neuen Backmischung des Frankfurter Startups Lizza. Die Extra-Portion Kokosmehl besticht nicht nur mit einer natürlichen Süße, auch die inneren Werte des neuen Lizza Produktes überzeugen. Alle verwendeten Rohstoffe stammen aus kontrolliert biologischem Anbau und enthalten 88 Prozent weniger Kohlenhydrate als herkömmliche Backmischungen. Mit der kohlenhydratarmen Mehlmischung macht nicht nur das Backen an sich Spaß, sondern auch noch das Schlemmen im Nachhinein.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)