IKEA bietet veganen Kaviar auf Algenbasis an

veganer Kaviar von Ikea im Glas und auf einem Löffel
© Inter IKEA Systems B.V.

In Schweden geht der Trend nach fleischfreiem Essen weiter und “IKEA” greift diesen auf. Neben Planungen für einen veganen Hot Dogs bietet das Unternehmen eine weitere Neuheit an. Der internationale Möbelriese IKEA verkauft veganen Kaviar, welcher aus Meeresalgen gewonnen wird und dem Original nachempfunden ist.

Der Kaviar mit dem Namen “Sjörapport” oder “Seaweed Pearls” wird aus Seetang hergestellt, der vom Meeresboden geerntet und dann zu Perlen verarbeitet wird. IKEA gibt an, dass die Seetang-Perlen keine tierischen Inhaltsstoffe enthalten, und fügt hinzu, dass Kunden durch den Verzehr von pflanzlichen Lebensmitteln ihren CO2-Fußabdruck reduzieren können.

Dies ist nicht das erste Mal, dass die Einrichtungskette für vegane Lebensmittel als nachhaltige Option wirbt. Im April verschickte sie bereits einen Newsletter an Kunden, die sie aufforderten, den Tag der Erde mit einem veganen Essen zu feiern. “Jedes Jahr genießen 660 Millionen Menschen das Angebot von IKEA Food, und wir sehen diese globale Reichweite als Chance und Verantwortung, Lebensmittel zu servieren, die gut für die Menschen und den Planeten sind”, sagte Michael La Cour, Geschäftsführer von IKEA Food.

Doch ist die Neuheit von IKEA auch geschmacklich eine Ersatz für richtigen Kaviar? Laut “The Takeout”, einem Online-Magazin, das sich auf alles rund ums Essen spezialisiert hat, ist der vegane Kaviar geschmacklich nicht ganz wie der traditionelle Kaviar, aber für Seetang sei er ziemlich nah dran. “Wenn man die Seetang-Perlen von IKEA isoliert schmeckt, gibt es kein Platzen der “Blase” – die Textur wird deutlicher, wenn sie durchgebissen wird, ein leichtes Knirschen an den Backenzähnen”, schreibt Kevin Pang für The Takeout.

Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.