Katjesgreenfood beteiligt sich an der ersten palmölfreien US-Nussbutter Wild Friends

katjesgreenfood-logo
© Katjesgreenfood
Anzeige
Tomami - Natur-pure Würz-Kraft

Die Katjesgreenfood GmbH & Co. KG, der erste Food Impact Investor im stark wachsenden Markt für nachhaltige Lebensmittel in Europa, beteiligt sich an dem US-Startup Wild Friends. Das Unternehmen ist die erste US-Marke, die eine gesunde und nachhaltige Nussbutter ohne Palmöl anbietet, deren Textur sich kaum von herkömmlichen Produkten unterscheidet. Mit innovativen Produktideen und einzigartigen Geschmacksrichtungen belebt Wild Friends den mit mehr als 2 Milliarden US-Dollar großen US-Markt für Nussbutter völlig neu. Zu Gunsten gemeinnütziger Projekte für Frauen und Mädchen spendet das Unternehmen 1 % seiner Nettoeinnahmen.

Wild Friends bietet dem klassischen US-Markt eine vollwertige und abwechslungsreiche Alternative für den beliebten Brotaufstrich. Mit Sorten wie Pumpkin Spice Peanut Butter und Vanilla Espresso Almond Butter oder den ersten Oat and Nut Butter Cups bringt das Startup neuen Schwung in das traditionelle Nussbuttersortiment. Die Aufstriche auf Basis von Erdnüssen, Sonnenblumenkernen und Mandeln sind neben dem Verzicht auf Palmöl ebenfalls frei von Gentechnik, Zuckerzusätzen, Konservierungsmitteln oder künstlichen Aromen. Mit der Beteiligung an Wild Friends bekräftigt Katjesgreenfood seine Rolle als Pionier im Markt der nachhaltigen, pflanzenbasierten Lebensmittel und demonstriert erneut seinen Fokus auf starke, visionäre Marken.

Seit April 2018 ist Wild Friends Teil des globalen Netzwerkes der “Certified B Corporation”. Als zertifiziertes Unternehmen leistet Wild Friends einen Mehrwert für Gesellschaft und Umwelt und löst soziale und ökologische Probleme. So spendet das Startup 1 % der Nettoeinnahmen an gemeinnützige Projekte zu Gunsten von Frauen und Mädchen.

Wild Friends Gründerinnen
Wild Friends Gründerinnen © Wild Friends

“Wir lieben Erdnussbutter. Seit die Idee zu Wild Friends in unserem Studentenzimmer geboren wurde, stand für uns immer fest, dass der Markt endlich eine gesunde Alternative braucht, die dem Original in Geschmack und Textur in nichts nachsteht”, erläutern die Gründerinnen Keeley Tillotson und Erika Welch. „Mit Katjesgreenfood haben wir einen starken und erfahrenen Partner an der Seite. Dadurch können wir unser Ziel, ethischen und umweltfreundlichen Konsum voranzubringen, realisieren und unser Sortiment mit neuen, leckeren und ausgefallenen Produkten erweitern.“ Mit ihrer Vision und ihrem Gründergeist haben es Tillotson und Welch 2017 auf die Forbes-Liste „30 Under 30“ geschafft.

Erdnüsse, Sonnenblumenkerne und Mandeln sind wertvolle Nährstoffträger und stecken voller gesunder, pflanzlicher Proteine. Um die Lebensmittelproduktion der stetig wachsenden Welt-bevölkerung anzupassen und Ressourcen zu schonen, werden pflanzenbasierte Lebensmittel zukünftig eine Schlüsselrolle spielen. „Als erster Food Impact Investor Europas beteiligen wir uns an visionären Startups, die den Markt für Lebensmittel nachhaltig verändern. Wir suchen nach Gründern, die diese Vision mit uns teilen. Wild Friends disruptiert mit ihrer palmölfreien Rezeptur den Nussbuttermarkt und passt daher perfekt zu uns“, erklärt Dr. Manon Sarah Littek, CEO von Katjesgreenfood. „Zudem freuen wir uns sehr mit Keeley Tillotson und Erika Welch weibliche Gründerinnen zu unterstützen. Über die Hälfte unserer Beteiligungen hat Frauen in der Führungsspitze.“

Zur Produktpalette von Wild Friends gehören verschiedene Nuss- und Samenbutter-Aufstriche sowohl im Glas als auch in Squeeze-Packs sowie Frühstückshaferflocken mit Nussbutter in „To Go Cups“. Das Sortiment von Wild Friends ist bereits in mehr als 8000 Filialen (z.B. Whole Foods, Costco, Kroger) in den USA und Kanada sowie über den Online-Shop verfügbar.

Wild Friends Aufstrichgläser
Wild Friends Aufstrichgläser © Wild Friends

Über Wild Friends

Eine Idee, die im Studentenzimmer geboren wurde, hat den US-Markt für Nussbutter auf den Kopf gestellt. Wild Friends ist die erste US-Marke, die eine gesunde und nachhaltige Nussbutter ohne Palmöl auf Basis von Erdnüssen, Sonnenblumenkernen und Mandeln anbietet. Die Textur ist jedoch kaum vom Original zu unterscheiden. Mit innovativen Produktideen und einzigartigen Geschmacksrichtungen belebt Wild Friends den mit mehr als 2 Milliarden US-Dollar großen US-Markt für Nussbutter völlig neu. Sämtliche Produkte sind vegan und frei von Gentechnik, Zuckerzusätzen, Konservierungsmitteln oder künstlichen Aromen. Zudem spendet Wild Friends 1 % der Nettoeinnahmen an gemeinnützige Projekte zu Gunsten von Frauen und Mädchen. Das Startup wurde 2011 von Keeley Tillotson und Erika Welch in Portland gegründet. Der Unternehmenssitz ist in Portland, Oregon. Erfahren Sie mehr unter https://wildfriendsfoods.com/

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)