Schluss mit Schwammig: Produktneuheit aus UK sagt traurigem Tofu den Kampf an

© Tofuture

Tofu genießt bislang nicht den Ruf, eine besondere kulinarische Delikatesse zu sein. Dieses Image will eine Produktneuheit aus UK nun grundlegend ändern. Die Mission dahinter: Aus der feucht-schwammigen Beilage ein absolutes Geschmacks-Highlight zu machen. Das Angebot: Eine praktische Presse, mit der “Tofuture” Tofu von überschüssiger Flüssigkeit befreit wird – die Grundlage für intensives Marinieren und eine Zubereitung.

Tofu: Vielseitig statt langweilig

Ursprünglich in der asiatischen Küche zu Hause, findet Tofu weltweit und auch hierzulande immer mehr Verwendung. Naturtofu hat wenig Eigengeschmack, daher wird er häufig mit raffinierten Gewürzen, Kräutern und Marinaden verfeinert. Das allein ändert aber noch nichts an seiner oftmals feucht-schwammigen Konsistenz. Genau hier setzt Tofuture mit der neuen Tofupresse an. Denn: Gepresster Tofu lässt sich nicht nur besonders intensiv marinieren, sondern auch besser anbraten oder kross im Backofen zubereiten.

Für vielseitigen und geschmackvollen Tofu ist also die richtige Vorbereitung gefragt. Zunächst muss der Tofu ausgepresst werden, damit sich die Aromen bestmöglich und intensiv entfalten können. Bisher waren die Methoden zum Auspressen allerdings wenig anwenderfreundlich: Eingewickelt in Küchentücher und unter einem Berg von schweren Büchern begraben oder zwischen zwei unhandliche Platten geschraubt.

Saubere Technik: Auspressen ganz einfach

Tofu Zubereitung Presse
© Tofuture

Die Tofupresse von Tofuture soll das Pressen und damit die Zubereitung von Tofu durch eine neuartige Technik revolutionieren. Mit wenigen Handgriffen ist der Tofu in die kleine weiße Box gelegt, mit dem Aufsatz verschlossen und der Druck über die stabilen Gummizüge aufgebaut. Je nach Wunsch und Geschmack kann der Druck über drei Stufen erhöht werden. Die Presse ist mit einer praktischen Auffangschale ausgestattet, so das Küche und Kühlschrank sauber bleiben. Technik, die überzeugt: Jüngst zeichnete das Online-Magazin latestvegannews.com die innovative Presse als „Top Pick“ aus – Platz 1 für Tofuture auf der Tofupressen-Bestenliste.

Multifunktional: Pressen ist nur die halbe Miete

Zwischen 30 Minuten und 4 Stunden dauert der Press-Vorgang. Danach kann die überschüssige Flüssigkeit einfach abgegossen werden. Nun kann der Tofu nach Belieben gewürzt und mariniert oder mit Saucen verfeinert werden – für diesen Verfeinerungsschritt bietet sich die integrierte Schale der Presse an. Besonders ambitionierte Hobbyköche können die Presse von Tofuture sogar für die Zubereitung von hausgemachtem Tofu verwenden. Der spülmaschinenfeste Kunststoff lässt sich leicht reinigen und ist BPA-frei.

Die Tofupresse von Tofuture ist über Amazon oder direkt über den Online-Shop von Tofuture für ca. 28 € erhältlich. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.tofuture.com.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)