Veganes Leder: MycoWorks erhält 17 Mio. $ über Serie A Finanzierung

Foto Made with Reish; by MycoWorks

Das Unternehmen MycoWorks, Erfinder der pflanzlichen Myzel-Lederalternative Reishi™, gab heute den Abschluss einer Serie A Finanzierung in Höhe von 17 Millionen Dollar bekannt. Mit dem frischen Kapital will das Unternehmen die Markterschließung seiner kunststoff- und tierfreien Lederalternativprodukte beschleunigen. DCVC Bio führte die Finanzierungsrunde an, weitere Partner waren Novo Holdings, 8VC, Future Tech Labs, AgFunder, Susa Ventures, Cthulhu Ventures und Wireframe Ventures.

Laut MycoWorks wird das innovative Reishi-Material bereits von mehreren europäischen Luxus- und Schuhmarken als natürliche und nachhaltige Alternative zu Leder verwendet. Der Weltmarkt für Tierleder und Plastikleder-Alternativen hat ein Volumen von fast 80 Milliarden Dollar. Beide Produkttypen werden als Grundstoff im Modesektor und vielen andern Branchen verwendet.

Die bestehenden “veganen Lederalternativen” werden bislang überwiegend aus Kunststoff hergestellt, sind umweltschädlich und entsprechen laut MycoWorks weder den gewünschten Qualitäts- noch den ästhetischen Standards. In dem kürzlich veröffentlichten State of Fashion-Bericht von McKinsey gaben jedoch 66 Prozent der Befragten und 75 Prozent der Millenials, dass sie beim Kauf von Luxusgütern auf Nachhaltigkeit achten.

Reishi ist laut MycoWorks eine völlig neue Lederoption, welche mit der innovativen Fine Mycelium™-Technologie  des Unternehmens hergestellt wird. Reishi Fine Mycelium ist eine patentrechtlich geschützte, gewebte und zelluläre Mikrostruktur, die die Kollagenstruktur in Tierleder nachahmt. Reishi Fine Mycelium bietet Marken dieselbe Leistung, Qualität und Ästhetik wie Leder, ohne dass Tierzucht oder Plastik die Umwelt schädigen. Darüber hinaus eröffnet die Flexibilität von Reishi Möglichkeiten für das Produktdesign, die bei Tierhäuten nicht gegeben sind.

“So wie die Alternativen zu Fleisch in letzter Zeit die Lebensmittelindustrie im Sturm erobert haben, so suchen die Verbraucher auch nach natürlichen, tierfreien Materialien, die sie tragen können. Mit seiner unglaublichen Ästhetik, Haptik und Leistung ist Reishi das Ergebnis eines völlig neuen und skalierbaren Herstellungsverfahrens, das ein klares Bedürfnis des Marktes erfüllt”, sagte Matt Scullin, CEO von MycoWorks. “Als natürliches Material, das wir als unglaublich starke Haut nutzbar gemacht haben, ist Reishi das einzige Material, das die Qualitätsstandards von Tierleder erfüllen kann. Wir freuen uns darauf, unser Geschäft weiter auszubauen, um die Nachfrage unserer Markenpartner zu befriedigen.”

Die neue Finanzierung wird es MycoWorks ermöglichen, seine Produktion weiter zu skalieren, um die enorme bestehende und wachsende Nachfrage auf dem Markt für sein Reishi-Material zu befriedigen. Das Unternehmen betreibt derzeit zwei Produktionsanlagen und steht kurz vor der Eröffnung einer dritten.

Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.