• ProVeg-Inkubator: Acht Start-ups schließen sich der neuen Lebensmitteltechnologie-Kohorte an



    vegane Start-Ups
    © ProVeg Incubator

    Acht bahnbrechende Start-ups haben sich dem ProVeg-Inkubator angeschlossen und bilden eine Kohorte, deren Schwerpunkt auf neu entstehenden Lebensmitteltechnologien und einzigartigen Zutaten für den Sektor der alternativen Proteine liegt.

    Die Unternehmen entwickeln eine Reihe innovativer Produkte, darunter die weltweit erste Milch aus gekeimten Hirsekörnern, funktionelles Mungobohnenprotein, Hühnerfleisch und Fisch auf Mykoproteinbasis sowie eine Fettzutat aus ölhaltiger Hefe für die alternative Milchwirtschaft.

    Die jüngste Runde des ProVeg-Inkubator-Programms begann am Montag, dem 20. September, und wird 12 Wochen lang laufen. Der in Berlin ansässige ProVeg Incubator ist einer der weltweit führenden Acceleratoren für alternative Proteine und unterstützt ausschließlich Unternehmen, die das globale Lebensmittelsystem verändern wollen.

    Start-ups, die sich dem ProVeg-Inkubator anschließen, werden mit einem maßgeschneiderten Beschleunigungsprogramm, einem persönlichen Experten-Mentoring, dem Zugang zu den umfangreichen Netzwerken des Inkubators mit Branchenkontakten sowie mit bis zu 250.000 € an Finanzmitteln und Sachleistungen unterstützt.

    Logo Proveg
    © Proveg International

    Übersicht über die Start-ups:

    • Altein Ingredients (Indien) entwickelt ein funktionelles Mungobohnenprotein, das den Kern von pflanzlichen Lebensmitteln bilden soll. Die daraus resultierende Zutat kann zur Herstellung von soja-, tier- und glutenfreien Produkten auf Pflanzenbasis verwendet werden.
    • Meet Future (Estland) ist ein Lebensmitteltechnologieunternehmen, das die nächste Generation von Hühner- und Fischalternativen auf Mykoproteinbasis entwickelt.
    • Plant-based Japan (Japan) verwendet einzigartige japanische Zutaten, um pflanzliche Ei- und Fleischalternativen zu entwickeln.
    • Cultivated Biosciences (Niederlande) nutzt die Fermentation zur Entwicklung einer Fettzutat aus ölhaltiger Hefe, die die für Milchprodukte auf pflanzlicher Basis erforderliche Cremigkeit bietet.
    • ProProtein (Estland) entwickelt eine skalierbare Präzisionsfermentationstechnologie zur Herstellung von Milchproteinen aus Hefe, ohne dass dafür Viehzucht erforderlich ist.
    • Genesea (Israel) ist ein B2B-Unternehmen für Lebensmittelzutaten mit dem Ziel, Proteinisolate und andere Zutaten zu produzieren, die aus vor der Küste gezüchteten Meeresmakroalgen gewonnen werden.
    • Alt Foods (Indien) entwickelt die weltweit erste pflanzliche Milch, die aus einer einzigartigen Mischung aus Getreide und gekeimten Hirsekörnern hergestellt wird.
    • Brain Foods (Bulgarien) produziert und vertreibt gesunde, süße und schmackhafte Snacks auf pflanzlicher Basis, die sowohl den Geist als auch den Körper nähren.

    Weitere Informationen zur neuen Kohorte auf www.provegincubator.com.

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address